Business College Syd

Mummark ist was Besonderes

Ilse Marie Jacobsen
Ilse Marie Jacobsen Journalistin
Mummark/Mommark
Zuletzt aktualisiert um:
Die Gäste verfolgten die Feier vom Zelt im Garten aus. Foto: Karin Riggelsen

Am Freitag wurde der 1.200 Quadratmeter umfassende Neubau am Business College Syd in Mummark offiziell eingeweiht.

„Ich habe mich so auf heute gefreut. Der neue Hotelflügel wird die Handelskostschule im Mummark stärken. Die Ausbildungen stehen unter Druck und es muss alles dafür getan werden, um die Ausbildungen so attraktiv wie möglich zu gestalten. Mummark liegt nun mal hier, weit weg. Aber hier gibt es viele Sonderausbildungen, die Mummark zu etwas ganz Besonderem machen. Das ist eine Stärke und wird für ganz Dänemark ein Vorbild“, stellte der Vorsitzende des Business College Syd, Torben Kylling Petersen, bei der Einweihung des modernen und selbst von außen dekorativ gestalteten Flügels der Handelskostschule fest.

Der Neubau ist sehr modern und äußerst komfortabel eingerichtet. Foto: Karin Riggelsen

Förderung der ganzen Gegend

Der Neubau besteht aus 1.200 Quadratmetern, in denen 42 moderne und exklusiv eingerichtete Zimmer, zwei Gruppenräume und zwei überdachte Aufenthaltsräume mit Aussicht zu Wald und Strand eingerichtet wurden. Ein energiefreundliches Minikraftwerk wärmt die Räumlichkeiten auf.

Auch Bürgermeister Erik Lauritzen sprach von einer Förderung der ganzen Gegend. „In der Sonderburger Kommune werden wir herausgefordert, um für die Arbeitskräfte, die unsere Betriebe brauchen, zu sorgen. Und die Jugendlichen ziehen ja fort“, stellte Erik Lauritzen fest. Aber Sonderburg meistert sich gut.
„Als ein neues Unternehmen ins Augustenburger Schloss zog, haben wir für Mitarbeiter gesorgt. Wir sind hier wirklich weit ab. Aber wir setzen auf diesen Ort, und er ist vielleicht sogar vorteilhafter als Sonderburg“, meinte der Sozialdemokrat.

Mehr lesen

Leitartikel

„Eine neue Laufbahn“

Gwyn Nissen
Gwyn Nissen Chefredakteur