Millionengewinn

Lotto-Millionärin macht Großputz und leistet Corona-Krisenhilfe

Lotto-Millionärin macht Großputz und leistet Krisenhilfe

Millionärin macht Großputz und leistet Krisenhilfe

swa/ritzau
Sonderburg/Sønderborg
Zuletzt aktualisiert um:
Das Logo von „Danske Spil“ Foto: Thomas Rousing / Ritzau Scanpix

Eine Frau aus der Kommune Sonderburg hat drei Millionen Kronen im Lotto gewonnen. Sie will ein Teil ihres Geldes spenden und in kleine Unternehmen investieren.

Plötzlich Millionärin – das hat kürzlich eine Bürgerin der Kommune Sonderburg erlebt. Sie hat im Lotto von „Danske Spil“ drei Millionen Kronen gewonnen.

Einen Teil ihres Gewinnes will die Gewinnerin, die anonym bleiben möchte, nun an Vereine spenden und in kleine lokale Unternehmen investieren. „Gerade jetzt, wo die Welt aufgrund der Corona-Krise stillsteht“, so die Unternehmerin.

Gewinn-Benachrichtigung landete im Papierkorb

Zunächst war es gar nicht so einfach, der Frau ihren Gewinn zu übermitteln, den sie vor einigen Wochen gemacht hat. Die Frau hielt die Mail mit der Gewinnbenachrichtigung für Spam – und löschte sie umgehend.

Also habe ich die Mail aus dem Papierkorb gefischt und gelesen, was da eigentlich stand. Danach bin ich in mein Spielkonto und habe die abgeschlossenen Spiele kontrolliert. Und da stand es. Schwarz auf weiß.

Millionärin aus der Kommune Sonderburg

„Ich bin selbstständige Unternehmerin in der Finanzbranche, ich habe wirklich viele Kurse besucht, in denen ich gelernt habe, wie man Betrügern aufsitzen kann“, so die Gewinnerin. Als Plus-Abonnentin loggte sie sich zur Sicherheit in ihren Account ein – doch dort stand (noch) nichts von ihrem Gewinn.

Als kurz darauf am Sonntagabend ihr Telefon einen Anruf einer unbekannten Nummer anzeigte, fand sie heraus, dass es sich um eine Nummer von Danske Spil handelte.

Freunde ins Restaurant eingeladen

„Also habe ich die Mail aus dem Papierkorb gefischt und gelesen, was da eigentlich stand. Danach bin ich in mein Spielkonto und habe die abgeschlossenen Spiele kontrolliert. Und da stand es. Schwarz auf weiß.“

Die Gewinnerin lud daraufhin kurzerhand zwei ihrer besten Freunde in Sonderburgs teuerstes Restaurant ein. „Es ist herrlich, seine Freunde auf diese Weise überraschen zu können. Sie freuen sich sehr für mich“, so die Gewinnerin.

Wie gibt man drei Millionen Kronen aus?

Doch wohin mit all dem Geld? Die Lottospielerin begab sich online auf Einkaufstour. „Meine Gedanken liefen wild durcheinander bei all den Dingen, die ich mir nun leisten konnte.“

Doch kurz darauf sei ihr klar geworden, dass sie all die Dinge nicht benötige. „Jetzt denke ich praktisch und vernünftig. Ich will meine Wohnung streichen lassen und mir fehlt eine Lampe. Und ich kann nicht ausschließen, dass ich einen neuen Mac-Computer brauche“, so die Frau.

Jetzt gerade kann man ohnehin nirgends hinreisen. Aber das passt mir gut. Ich halte mich drinnen auf und habe mit dem Großputz begonnen. Da kommt man auch als Millionärin nicht herum.

Millionärin aus der Kommune Sonderburg

Große Reisepläne hat die Millionärin nicht, da sie durch ihre Arbeitsleben viel unterwegs war.

„Jetzt gerade kann man ohnehin nirgends hinreisen. Aber das passt mir gut. Ich halte mich drinnen auf und habe mit dem Großputz begonnen. Da kommt man auch als Millionärin nicht herum.“


Mehr lesen