Vorlesewettbewerb

Liam Kleineder fährt zum Finale nach Apenrade

Liam Kleineder fährt zum Finale nach Apenrade

Liam Kleineder fährt zum Finale nach Apenrade

Sonderburg/Sønderborg
Zuletzt aktualisiert um:
Die Gewinner des Vorlesewettbewerbs in Sonderburg: Liam Kleineder (Mitte) neben Lina Reese (l.) und Mia Carlsen Foto: DSS

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Die Sechstklässler der Deutschen Schule Sonderburg sind am Mittwoch zum Vorlesewettbewerb angetreten. Wer in der Deutschen Bücherei am besten abgeschnitten hat, verrät Deutschlehrerin Dorothee Knabe.

19 Kinder und 19 Lesungen: In der Deutschen Bücherei Sonderburg haben die Sechstklässler der Deutschen Schule Sonderburg (DSS) am Mittwoch beim Vorlesewettbewerb mitgemacht. Sechs Kinder kamen in die zweite Runde. Dort musste neben dem vorbereiteten Text eine unbekannte Passage vorgelesen werden.

Von allen Kindern las Liam Kleineder am souveränsten vor. Er gewann den Wettbewerb und fährt nun zum Finale des Vorlesewettbewerbs nach Apenrade. Lina Reese und Mia Carlsen waren nach dem Sieger die besten Vorlesenden der DSS.

„Alle 19 Kinder sind Gewinner. Allein, dass sie sich getraut haben, darauf können sie stolz sein“, so Deutschlehrerin Dorothee Knabe.

Enge Zusammenarbeit von Bücherei und Schule

„Wir sind sehr glücklich über die enge Zusammenarbeit mit der Deutschen Bücherei, das ist ja sozusagen unser zweites Wohnzimmer. Und 80 Prozent der Schülerinnen und Schüler haben sich ihr Vorlesebuch in der Bücherei ausgeliehen – und weitere noch hinzu“, freut sich die Lehrerin über die Lese-Anreize für die Kinder.

Der Vorlesewettbewerb war vor über fünf Jahrzehnten in Nordschleswig eingeführt worden, nachdem der Börsenverein des Deutschen Buchhandels den Wettbewerb in Deutschland ins Leben gerufen hatte.

Mehr lesen