Osteraktion

Küken-Suche im Ziegeleimuseum verlängert

Küken-Suche im Ziegeleimuseum verlängert

Küken-Suche im Ziegeleimuseum verlängert

Iller
Zuletzt aktualisiert um:
Ein Küken hat sich in der Ziegelei versteckt – das Museum in Iller bittet um Hilfe. Foto: Museum Sønderjylland

Das Museum Sønderjylland hat über Ostern eine kleine Aktion auf dem Gelände der alten Ziegelei in Iller veranstaltet. Wegen der großen Nachfrage geht die Aktion nun in die Verlängerung.

Oster-Küken sind weiterhin los: Das Museum Sønderjylland lädt seit dem 1. April zur Küken-Suche in die alte Ziegelei nach Iller ein. Wegen der großen Nachfrage hat das Museum dieses Angebot nun bis zum Sonntag, 11. April, verlängert.

Kinder und ihre Begleiter finden am Eingang zum Museum weitere Informationen. Außerdem gibt es Desinfektionsmöglichkeiten, und „der Ziegeleibesitzer“ verspricht den Kindern als Dank für die Mithilfe ein Stück Schokolade.

„Die Küken der Arbeiterfamilien sind ausgebüxt, und der Ziegeleibesitzer bittet die Kinder um Hilfe, sie wiederzufinden“, schreibt das Museum in einer Pressemitteilung.

Die Küken-Suche am Ziegeleimuseum läuft bis zum 11. April täglich von 10 bis 16 Uhr.

Ziegelei steht seit 1732 in Iller

Die Ziegelei in Iller ist 1732 erbaut worden. Mittlerweile in Regie des Museums Sønderjylland, erzählt ein Museum seit 1993 von der Ziegeleiproduktion und dem Leben der Arbeiter und ihrer Familien.

Seit 2007 ist das Ziegeleimuseum ein Gedenkort für nationale Industriegeschichte.

Weitere Informationen unter msj.dk/cathrinesminde/.

Das Ziegeleimuseum Cathrinesminde in Iller Foto: Carsten Andreasen/Jyllands-Posten/Ritzau Scanpix
Mehr lesen

Kulturkommentar

Rabea Papke
„Country-Musik im Norden“