Lehrgang

Im El-Scooter sicher von A nach B kommen

Ruth Nielsen
Ruth Nielsen Lokalredakteurin
Gravenstein/Gråsten
Zuletzt aktualisiert um:
Fahrlehrer Jes Schütt kontrolliert bei einem Zwischenstopp das Tacho am El-Scooter. Foto: RN

Der Verein KGGO bietet kostenlosen Lehrgang an. Theorie und Praxis vermittelt ein Fahrlehrer.

Vor einem Jahr hat Ida Jørgensen aus Ulderup auf eigenen Wunsch ihren Führerschein abgegeben. Damit sie mobil bleiben kann, hat die Kommune ihr einen EL-Scooter bereitgestellt. Am Mittwoch hat sie ihn das erste Mal im Straßenverkehr benutzt, beim Lehrgang, den der Verein für Gehbehinderte, KGGO, kostenlos anbietet. „Das war grenzüberschreitend. Im Auto habe ich etwas über dem Kopf, hier nicht“, so Ida Jørgensens spontane Reaktion nach der kurzen Strecke vom Ahlmannspark zur einstigen Polizeiwache am Kongevej. „Es ist gut, dass vor mir und neben mir welche sind. Das gibt mir Sicherheit“, sagt sie.

Sie fühlt sich dem Verkehr „ein wenig ausgeliefert“. Sie will aber künftig das Gefährt benutzen. Darum nimmt sie am Lehrgang teil. Dann ist sie unabhängiger und flexibler. Seit einem Jahr nämlich wartet sie auf ihre Tochter, die sonnabends kommt. Dann wird groß eingekauft, im fünf Kilometer entfernten Supermarkt. Nach Gravenstein zum Lehrgang ist sie mit Flextrafik gefahren. Den sieben Kilometer langen Rückweg hat sie im El-Scooter bewältigt.

Fahrlehrer Jes Schütt, JS Trafiksskole in Apenrade, weiß, dass es in hohem Maß um die Sicherheit geht. „Wichtig ist zu wissen, wie komme ich sicher von A nach B. Manche vergessen, dass sie nicht mehr im Auto fahren. Das ist nun mal ein großer Unterschied. Mit dem El-Scooter kannst du auf der Fahrbahn fahren, aber auch auf dem Radweg und Bürgersteig. Die größte Herausforderung ist oft das Abbiegen. Einfacher ist es, den Fußgängerübergang zu benutzen, statt die Abbiegespur für Autos zu nehmen.“

Jes Schütt arbeitet an individuellen Kursen. „Nicht jeder ist gehbehindert, manche sind beweglicher. Jeder hat einen anderen Bedarf. Das müsste berücksichtigt werden“, sagt er. Am Dienstag bietet KGGO von 10 bis 14 Uhr einen Lehrgang im sicheren Fahren mit dem El-Scooter in Sonderburg an. Treffpunkt „Frivillighedens Hus“ in der Perlegade. Es gibt freie Plätze. Anmeldungen nimmt der Vorsitzende und Initiator Svend Schütt entgegen, via E-Mail kursus@kggo.nu oder Handy 6171 4607.

Mehr lesen

Leitartikel

Cornelius von Tiedemann
Cornelius von Tiedemann Stellv. Chefredakteur
„Venstre-Wellen“