Offenes Haus

Hotel Alsik lädt zur Besichtigung

Ruth Nielsen
Ruth Nielsen Lokalredakteurin
Sonderburg/Sønderborg
Zuletzt aktualisiert um:
Das Hotel Alsik ragt schon heute in die Höhe. Aber es fehlen noch diverse Meter. Foto: Karin Riggelsen

Das Hotel Alsik kann am 2. September besichtigt werden. Im Frühjahr 2019 soll der Komplex fertig sein.

Das Hotel Alsik lädt am Sonntag, 2. September, von 11 bis 14 Uhr zur Besichtigung des Hauses ein, das das größte Hotel der Region mit dem landesweit größten Wellnessbereich wird. Im Frühjahr 2019 soll der Komplex mit 190 Zimmern und einem 70 Meter hohen Turm fertig sein.

Die Gäste können aus Sicherheitsgründen aber nur bis in den ersten Stock hinauf. Da es weiterhin ein Bauplatz ist, wird zu festem Schuhwerk geraten und Gehbehinderten von einem Besuch abgeraten. Der Gast folgt einer markierten Route, die im Eingang zum Spa-Bereich beginnt und in der Lobby endet. Es wird empfohlen, vor 13 Uhr zu kommen. Toiletten gibt es nicht.

Das Hotel bietet Wettbewerbe an. Zu gewinnen sind Hotelaufenthalt, Spa-Behandlung und Restaurantbesuch. Da das Hotel um die 110 Mitarbeiter braucht, dient der Tag zugleich als Jobbörse. Für Gespräche stehen Direktorin Irmela Heinsius, Master-Chef Jesper Koch, Verkaufs- und Marketingdirektorin Karelia Petersen, Spa-Managerin Gitte Hvidtfeldt und HR-Verantwortliche Christel Leiendecker bereit.

„Wir sind stolz, Teil Nordschleswigs zu sein und freuen uns, unseren Gästen die besondere Kultur und Geschichte der Gegend zu präsentieren. Wir glauben, dass die besten Botschafter für die Region und Alsik von hier kommen“, hofft Irmela Heinsius, dass viele Einheimische kommen, um etwas über Jobmöglichkeiten zu erfahren. Die Stellen sind unter alsik.com veröffentlicht.

Mehr lesen

Leitartikel

Cornelius von Tiedemann
Cornelius von Tiedemann Stellv. Chefredakteur
„Venstre-Wellen“