Vereinsleben

Grillnachmittag am Mariaheim

Grillnachmittag am Mariaheim

Grillnachmittag am Mariaheim

Sonderburg/Sønderborg
Zuletzt aktualisiert um:
Auf der Gartenterrasse des Mariaheims fand am Wochenende ein geselliger Nachmittag statt. Foto: Sara Wasmund

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Der Frauenbund Sonderburg hat am Wochenende erstmals zum Grillnachmittag in den Garten des Mariaheims eingeladen. Die Vorsitzende zieht eine positive Bilanz.

Im Garten des Sonderburger Mariaheims war am Sonnabend richtig viel los. Der Frauenbund hatte zum Grillnachmittag eingeladen, der mit einem Kaffeekränzchen unter einer Eiche begann. Mit „Gutem Rat“ in Keksform und Gesprächen starteten die Gäste in den Nachmittag.

Mit dabei waren Bewohner und Angehörige des Mariaheims ebenso wie Freunde und Mitglieder des Frauenbundes.

Der Nachmittag startete mit einer Kaffeetafel im Schatten der Eiche. Foto: Sara Wasmund
Die Vorsitzende Renate Weber-Ehlers am Grill, daneben Silvia Steger Foto: Sara Wasmund

„Wir wollten gerne mal etwas anderes anbieten. So einen Grillnachmittag hat es bislang nicht gegeben“, sagt die Vorsitzende des Frauenbundes, Renate Weber-Ehlers.

Mit knapp 20 Personen konnten die Organisatoren der Gartenfeier zufrieden sein. „Das kann man ja dann immer mal wiederholen, wenn es gut angenommen wird“, so die Vorsitzende.

Am Grillbüfett im Garten des Mariaheims Foto: Sara Wasmund

Sie hatte sich für den Grillnachmittag extra einen mobilen Gas-Grill gekauft, den sie über die Rasenfläche des Mariaheims ziehen konnte – hin zur mit Fliesen belegten Terrasse und der Sitzgruppe hinter der Eiche, wo die Tische gedeckt wurden.

„Der Garten hier ist so schön, es ist eine gute Idee, ihn öfters zu nutzen“, sagt Silvia Steger, die ebenfalls beim Ausrichten des Grillnachmittags half.

Gespräche unter der Eiche Foto: Sara Wasmund
Mehr lesen

Leserbeitrag

Gudrun Struve
„Heimatwanderclub auf Grenztour bei Krusau“