Verkehr

52 Prozent mehr Passagiere

Ruth Nielsen
Ruth Nielsen Lokalredakteurin
Sonderburg/Sønderborg
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: Alsie Express

Juli hat neuen Rekord für die Fluggesellschaft „Alsie Express“ gebracht. Das Produkt „Flyv fire sammen“ ist ein Renner.

Im Vergleich zum Juli 2017 hat die Fluggesellschaft „Alsie Express“ im Juli 2018 52 Prozent mehr Passagiere befördert. Insgesamt flogen über 4.400 Reisende mit den Maschinen im charakteristischen Schwarz. Das ist Rekord. Direktorin Lone Koch sieht die Linie bestätigt, auf Familien und Kleingruppen zu fokussieren. Damit verweist sie auf das Produkt „Flyv fire sammen“. Das war ein Renner und wird daher nach den Sommerferien fortgesetzt.

Das Angebot an Privatkunden haben nicht nur Bürger aus der näheren Umgebung angenommen, sondern sie kamen auch aus Hadersleben, Tondern und Norddeutschland. „15 Prozent unserer Gäste kommen aus Seeland. Unsere Herausforderung aber liegt darin, dass unsere schöne Gegend mehr als bisher die vielen Angebote sichtbar machen muss. Darüber hinaus muss die Weiterreise vom Flughafen und in die Stadt leichter gemacht werden. Daran arbeiten wir“, sagt Lone Koch.

Der Erfolg bedeutet, dass der Kunde auch künftig Karten für Kleingruppen kaufen kann. „Wir wollen die natürliche Transportwahl sein, egal ob man nach Kopenhagen oder mit unseren Partnergesellschaften weiter in die Welt reisen muss“, nennt sie das Ziel. Die Flüge nach Bornholm verzeichnen ebenfalls eine größere Auslastung. Die endgültigen Zahlen können erst genannt werden, wenn die Saison beendet ist. Sicher ist, dass auch 2019 die Sonneninsel Bornholm von Sonderburg aus angeflogen wird.

Mehr lesen