Leserbericht

„Ausflug der DSS: Endlich ging es zum Hansa-Park“

Ausflug der DSS: Endlich ging es zum Hansa-Park

Ausflug der DSS: Endlich ging es zum Hansa-Park

6. Klasse der DSS
Sonderburg/Sønderborg
Zuletzt aktualisiert um:
Die Schülerinnen und Schüler fuhren Ende Juni von Sonderburg über die deutsche Grenze in Richtung Scharbeutz. Foto: DSS

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Die 6. Klasse der Deutschen Schule Sonderburg hat sich im Hansa-Park bei Scharbeutz an der Ostsee vergnügt. In ihrem Bericht erzählen sie von ihren Erlebnissen.

Die 6 Klasse der Deutschen Schule Sonderburg ist am 20. Juni zum Hansapark gefahren. Nach dem spannenden Erlebnis gab es noch eine leckere Pizza, die die Klasse beim „Lieblings-Wort“-Wettbewerb gewonnen hatte.

Wegen des großen Erfolgs mit dem Schulkiosk haben sich die Schülerinnen und Schüler mit einem Ausflug in den Hansa Park belohnt. Viele trauten sich in spannende Fahrgeschäfte wie die Achterbahn „Der Schwur des Kärnan“, stiegen in den „Highlander“ und machten mit bei der „Flucht von Novgorod“. Das war sehr aufregend, denn für das Ereignis haben sie fast ein ganzes Jahr gespart, um genug Geld zu haben.

Die Kinder stiegen bei den vielen Fahrgeschäften ein. Foto: DSS

Um 14 Uhr haben sich die Schülerinnen und Schüler mit den Lehrern getroffen, um ein Gruppenfoto zu machen und ein Eis zu essen. Man konnte entweder nass, durchgepustet oder sich entspannt kleineren Abenteuern zuwenden. Es war ein mega Erfolg! 

Auf dem Rückweg haben sich alle bei einer Pizzeria getroffen und sich mit einer leckeren Pizza belohnt; dafür hatten sie beim „Lieblings-Wort“-Wettbewerb 2.500 Kronen gewonnen. Da redeten alle miteinander und genossen das schöne Wetter. Als sie am nächsten Tag in die Schule kamen, waren alle sehr müde und hatten schwarze Augenränder.  

Mehr lesen

Leitartikel

Cornelius von Tiedemann
Cornelius von Tiedemann Stellv. Chefredakteur
„Orbáns Schatten reicht bis zu uns ins Grenzland“