Kulturtipps

Von Weihnachten bis Infernal

Von Weihnachten bis Infernal

Von Weihnachten bis Infernal

Nordschleswig/Sønderjylland
Zuletzt aktualisiert um:
Lina Rafn und Paw Lagermann kommen mit ihrer Band Infernal nach Apenrade. Foto: PR-Foto

Noch nicht in Weihnachtsstimmung? Dann hilft vielleicht das dieswöchtige Kulturprogramm – bis Weihnachten läuten in den Konzertsälen und Kirchen die Glocken.

Wer jetzt noch nicht in Weihnachtsstimmung ist, hat diese Woche eine letzte Chance, denn das Kulturprogramm der Region ist noch einmal bis zum Rand mit Weihnachtskonzerten gefüllt.

Bereits am Montagabend kommt das Ensemble Harmonic Brass auf Einladung des Bundes Deutscher Nordschleswiger und der Nordschleswigschen Gemeinde nach Lügumkloster. Das Quintett gastierte bereits im Sommer in Nordschleswig und hat dieses Mal ein weihnachtliches Repertoire mit aus München (Kirche zu Lügumkloster, 19.30 Uhr).

Dienstag gibt es zwei Möglichkeiten: In der Sankt Nicolai Kirche in Apenrade/Aabenraa singt der eigene Kirchenchor dänische und englische Lieder – auch zum Mitsingen (Sankt Nicolai Kirche, 19.30 Uhr), während in der Törninger Mühle bei Woyens/Vojens das Harmoniorkester unter der Leitung von Karina Bock musiziert (19 Uhr).

Auch Mittwoch gibt es einen weihnachtlichen Doppelpack: in Hadersleben/Haderslev ist es Tradition, dass das Slesvigske Musikkorps gemeinsam mit dem Mädchenchor der Domkirche für Weihnachtsstimmung sorgt (17 und 19.30 Uhr), und in Apenrade kommt einer der ganz großen Musicalstars, Stig Rossen, mit seiner diesjährigen Weihnachtstour in die Sønderjyllandshalle (20 Uhr).

Je näher an Weihnachten, umso dichter ist das Konzertprogramm. Sound of Joy sorgt am Donnerstag für Gospel-Weihnachten im Haderslebener Bispen (19.30), und am gleichen Abend steht ein Barockkonzert mit dem Filharmonisk Kor und dem Sønderjyllands Symfoniorkester im Sonderburger Alsion an (20 Uhr – das Programm wird am Sonnabend ab 16 Uhr in der Kirche zu Lügumkloster wiederholt). Wer lieber selber singen möchte, geht ins Theater Møllen in Hadersleben, wo gemeinsam Weihnachtslieder gesungen werden (18.30 Uhr).

Im Schloss Gramm stehen Freitag Jesper Lundgaard und Susanne Elmark auf der Bühne (20 Uhr), bevor zum großen Finale geblasen wird: Die Mädchen- und Jungenchöre aus Nordschleswig singen Sonnabend ab 16 Uhr in der Sankt Marien Kirche in Sonderburg, die Weihnachtsshow „Amazing Christmas“ sorgt im Alsion für Stimmung (20 Uhr) und gleich zweimal muss der Chor Vis Vocal ran: am 21. Und 22. Dezember in der Kirche zu Wisby/Visby (jeweils um 19.30 Uhr).

Und dann ist fast schon Weihnachten. Doch vorher gibt die dänische Band Infernal noch ein Konzert im Apenrader Gazzværket (Sonnabend, 21.30 Uhr). Das hat nichts mit Weihnachten zu tun, aber für eine ausgelassene Stimmung wird die Band schon sorgen.

Mehr lesen