Kultur

Kulturpreis für Leif Maibom

Kulturpreis für Leif Maibom

Kulturpreis für Leif Maibom

Esbjerg
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: Sønderborg Sommer Revy

Am Montagabend wurde JydskeVestkystens Kulturpreis zum 23. Mal verliehen. Leif Maibom war der große Star des Abends.

Rund 1.100 Gäste hatten sich am Montagabend zur Verleihung des JydskeVestkystens Kulturpreises im Musikhaus in Esbjerg eingefunden. Sie sahen unter anderem Auftritte der Tänzerinnen Foxy Ladies und des Musikers Hjalmer.

Doch auch der aus der Sonderburger Revue bekannte Leif Maibom brachte das Publikum im Musikhaus mit seinem Auftritt als Betrunkener zum Lachen, berichtet die Tageszeitung JydskeVestkysten. Er sollte jedoch im späteren Verlauf des Abends eine noch größere Aufmerksamkeit bekommen, als JydskeVestkystens Chefredakteur Peter Orry auf die Bühne stieg und den Kulturpreisträger verkündete – es wurde Leif Maibom.

„Es gibt viele Gründe, warum Maibom den Preis bekommt. Ein Beispiel wäre sein Mut, als er 1982 alles auf eine Karte setzte und seinen Job kündigte, um mit seiner Frau Johnna eine Revue in Sonderburg auf die Beine zu stellen“, so Orry über den Preisträger.

Auch die Hauptperson des Abends war überglücklich über den Preis und die mitfolgenden 50.000 Kronen. Er teilte sich das Rampenlicht vergnügt mit seiner Frau Johnna. „Ich bin froh über den Preis – auch für die gesamte Sonderburger Revue. Eine Revue gehört nicht zur Feinkultur und deshalb freut es mich, dass dieses Genre heutzutage zunehmend respektiert wird“, erklärt Maibom zu JydskeVestkysten.

Mehr lesen