Neujahrstagung

Karikaturen zum Schmunzeln

Gwyn Nissen
Gwyn Nissen Chefredakteur
Sankelmark
Zuletzt aktualisiert um:
Jedes kleine Detail der Karikaturisten wurde näher unter die Lupe genommen. Foto: Karin Riggelsen

Karikaturisten stellen während der Neujahrstagung der deutschen Minderheit in der Akademie Sankelmark aus.

Beim Neujahrstreffen der deutschen Minderheit in Sankelmark gibt es normalerweise immer am Sonnabendabend in Verbindung mit dem Kabarett etwas zu lachen, doch in diesem Jahr gibt es jederzeit Gelegenheit zum Schmunzeln. Grund dafür ist die diesjährige Ausstellung er BDN-Kunst AG: Sechs Karikaturisten stellen ihre Werke in der Akademie aus.

Ole Weile und Bryan Johannsen kennen die meisten Nordschleswiger aus dem Satireheft Æ Rummelpott, Kim Schmidt aus dem SHZ, Julius aus JydskeVestkysten und hinzu kamen auch Doris Doi Germann sowie der Ur-Nordschleswiger Stephan Nielsen. Letzterer, der früher ebenfalls zum Rummelpott beigetragen hat und dessen Zeichnungen oft im Nordschleswiger gebracht wurden, lies es sich nicht nehmen, aktuell zur Sankelmark-Tagung ganz neue Karikaturen zu zeichnen – das letzte sogar während der Veranstaltung mit einem aktuellen Thema aus der Tagung.

Das schwierige, so Ole Weile und Stephan Nielsen vor der Ausstellung, sei nicht die Zeichnung an sich, sondern vor allem die richtige Idee zu finden. Das kann schon mal länger dauern als die Zeichnung an sich.

Die Ausstellung ist im Januar noch in der Akademie Sankelmark zu sehen und wechselt dann in die Deutsche Zentralbücherei in Apenrade, wo die Karikaturen bis zum 3. März ausgestellt sind.
Mehr lesen