Konzert

Festival-Orchester spielt in Sonderburg

Volker Heesch
Volker Heesch Hauptredaktion
Sonderburg/Sønderborg
Zuletzt aktualisiert um:
Das Schleswig Holstein Festival Orchester studiert während der sommerlichen Orchesterakademie Werke unter Leitung berühmter Musiker ein. Foto: SHMF

Michael Sanderling dirigiert am Freitag in Sonderburg das Ensemble herausragender Nachwuchsmusiker. Beethoven und Prokofieff sind unter anderem im Programm.

Am Freitag können sich die Freunde der klassischen Musik auf einen Höhepunkt der sommerlichen Konzertsaison in Nordschleswig freuen. Um 20 Uhr tritt im Rahmen der alljährlichen Gastspiele des Schleswig-Holstein Musikfestivals in Nordschleswig das Schleswig-Holstein Festival Orchester im Konzerthaus Alsion in Sonderburg auf. Das aus Nachwuchsmusikern bestehende Orchester, das sich in der Orchesterakademie in Rendsburg/Büdelsdorf auf seine Auftritte vorbereitet, wird vom Komponisten Michael Sanderling geleitet.

Auf dem Programm steht zunächst das Violinkonzert in D-Dur, Opus 61 von Ludwig van Beethoven. Als Solistin wirkt dabei die 1981 geborene lettische Violinistin Baiba Skride mit. Sie tritt weltweit mit berühmten Orchestern und auch als Kammermusikerin mit ihrer Schwester, der Pianistin Lauma Skride, auf.
Anschließend werden Auszüge aus dem Werk Romeo und Julia, Opus 64, von Sergej Prokofieff erklingen.

Vorgetragen werden Auszüge aus den Suiten Nr. 1 und 2. Das Werk nach William Shakespeare ist berühmt als Ballettmusik. Uraufgeführt wurde es 1938 in Brünn in der damaligen Tschechoslowakei. Michael Sanderling hatte selbst mehrfach im Festivalorchester gespielt und als Cello-Dozent gewirkt. Ab 2014 hat er auch die Funktion des Dirigenten der Nachwuchsmusiker übernommen.

Das Konzert in Sonderburg wird vom Bund Deutscher Nordschleswiger und von der Kommune Sonderburg gefördert. Karten gibt es für 29 Euro, 39 Euro und 49 Euro.

Mehr lesen