Festival

Folkbaltica 2021 mit Konzert auf dem Knivsberg

Folkbaltica 2021 mit Konzert auf dem Knivsberg

Folkbaltica 2021 mit Konzert auf dem Knivsberg

Apenrade/Aabenraa
Zuletzt aktualisiert um:
Vom 2. bis zum 12. September findet das Festival für Folkmusik unter dem Motto „Musik ist Leben“ statt. Foto: Ard Jongsma

Auf dem Programm, das am Montag vorgestellt worden ist, stehen Konzerte in Lügumkloster, Sonderburg, Apenrade, Gravenstein und auf dem Knivsberg.

Das 17. Folkbaltica-Festival findet vom 2. bis zum 12. September unter dem Motto „Musik ist Leben“ statt. Nach einer unfreiwilligen Pause aufgrund der Corona-Krise geht es in diesem Jahr wieder los. Am Montag ist das Programm vorgestellt worden und damit hat auch offiziell der Ticketverkauf begonnen.

Das Programm umfasst 18 Konzerte an 15 Spielorten in Schleswig-Holstein und Nordschleswig. Der musikalische Fokus liegt auf dänischen und deutschen Künstlerinnen und Künstlern, wie zum Beispiel der Liedermacherin DOTA (Deutschland) und der Band Mads Hansens Kapel (Dänemark).

Das Eröffnungskonzert findet im Alsion in Sonderburg mit dem Folkbaltica Ensemble und dem Sønderjysk Pigekor statt. Die weltweite Pandemie lässt das Festival kreativ bei der Wahl der Veranstaltungsorte werden, um eventuellen Platzanforderungen zu begegnen.

Konzert auf dem Knivsberg

Ursprünglich sollte im vergangenen Jahr ein Konzert des Festivals im Haus Nordschleswig in Apenrade stattfinden. Der Bund Deutscher Nordschleswiger (BDN), der auch Förderer von Folkbaltica ist, hat sich in diesem Jahr dazu entscheiden, den Knivsberg als Spielstätte für ein Konzert anzubieten.

Aufgrund des Termins im September nutzen wir das Konzert als Warm-Up für unser Knivsbergfest.

Uffe Iwersen, Kulturkonsulent

„Aufgrund des Termins im September nutzen wir das Konzert als Warm-Up für unser Knivsbergfest, das einen Tag nach dem Auftritt von Bube Dame König stattfindet“, erklärt Uffe Iwersen, BDN-Kulturkonsulent. „Endlich hat eine Terminüberschneidung etwas Positives, so können das Folkbaltica und das Knivsbergfest miteinander verknüpft werden.“

Am 10. September ab 19 Uhr tritt das Trio Bube Dame König auf dem Knivsberg auf. Zwei Karten kosten im Vorverkauf 40 Euro.

Sängerin Juliane Weinelt, Drehleierspieler Till Uhlmann und Gitarrist Jan Oelmann verzaubern das Publikum als Trio „Bube Dame König“ mit deutscher Folkmusik. Foto: Bube Dame König

Des Weiteren trifft die Sopranistin Dana Hoffmann auf die Folk-Bigband Habadekuk in einem eigens dafür initiierten Konzert. Für das ausgefallene Folkbaltica Festival 2020 „Grenzenlos“ schrieben die Liedermacher Felix Meyer und Christian Juncker das Lied „Læg dit hjerte in meine Hand“, welches in diesem Jahr endlich seine Premiere feiert.

Lieder aus der Grenzregion neu interpretiert

Beim Konzert „Grenzenlos“ kommen Musikerinnen und Musiker von beiden Seiten der Grenze unter der Leitung von Kristine Heebøll zusammen und interpretieren Lieder der Region neu.

Das Programm im Überblick Foto: Folkbaltica (Bildschirmfoto)

Traditionell werden auch Künstlerinnen und Künstler aus den baltischen Ländern dabei sein. Das estnische Bluegrass-Quartett Curly Strings, das polnische Klezmer-Trio Kroke und der norwegische Geiger Gjermund Larsen mit seinem Trio feiern Premiere auf den Folkbaltica-Bühnen. Bekannte Gesichter wie Väsen und The Nordic Fiddlers Bloc gehören ebenso zum Programm.

Das vollständige Programm und weitere Informationen zum Vorverkauf gibt es unter www.folkbaltica.de.

Mehr lesen