Nordschleswig kompakt

Dieses und jenes aus Nordschleswig

Dieses und jenes aus Nordschleswig

Dieses und jenes aus Nordschleswig

DN
Nordschleswig
Zuletzt aktualisiert um:
Feld
Sommerlandschaft bei Rinkenis Foto: Cornelius von Tiedemann

Nachrichten und Termine für den ganzen Landesteil aus Politik, Wirtschaft und Kultur.

Viele historische Villen in Süddänemark

In der Region Süddänemark stehen die meisten historischen Villen, also Einfamilienhäuser, Dänemarks. Das zeigen Zahlen der Statistikbehörde Danmarks Statistik. Als „historisch“ gelten dabei Gebäude, die vor dem Jahr 1900 errichtet wurden. Fast 35.000 dieser insgesamt mehr als 102.000 Häuser stehen in der Region Süddänemark. Die wenigsten dieser Häuser stehen in der Kommune Rødovre – die meisten in Faaborg-Midtfyn. cvt

Wirtschaftspreis sucht Gewinner

Die Deutsch-Dänische Handelskammer sucht nach einem Gewinner für ihren Wirtschaftspreis 2019. Vorgeschlagen sind die Unternehmen Hoyer Motors, Pressalit und Rambøll. Wer mit abstimmen möchte, kann dies auf der Internetseite handelskammer.dk noch bis Donnerstag, 23.59 Uhr, tun. cvt

Spruch des Tages

„Es ist notwendig, dass die grüne Umstellung eine Priorität wird. Es langt nicht, nur über Ziele zu sprechen.“ Venstre Parteichef Jakob Ellemann-Jensen schlägt vor, mehr in Klimainitiativen zu investieren.

 

Spruch des Tages

„In Holland verdient die Agrarindustrie siebenmal so viel wie in Dänemark – auf einer kleineren Fläche.“

Der Journalist und Hofbesitzer Kjeld Hansen beschwert sich in „Politiken“, dass die Landwirtschaft in Dänemark zu viel Fläche beanspruche.

Als Nordschleswig 1920 zu Dänemark kam

Klaus Alberts
Klaus Alberts Foto: Stefan Schmidt

„Christian und der weiße Hengst – als Nordschleswig 1920 zu Dänemark kam“ lautet der Titel eines Vortrags, in dem der promovierte Kieler Jurist und Autor Klaus Alberts am Dienstag, 19. November bei Bücher Rüffer in Flensburg sein neues Buch „Volksabstimmung 1920“ vorstellt. Dabei vermeidet Alberts die reine Aufzählung von Fakten und versucht sich stattdessen daran, Zeit- und Regionalgeschichte spannend zu erzählen.
Die Veranstaltung beginnt um 20 Uhr. Tickets gibt es im Vorverkauf bei Bücher Rüffer, Holm 19-21 in Flensburg. cvt

Deutsch-dänischer Singabend mit Jens Andresen

Die Kulturvereinbarung Sønderjylland-Schleswig lädt zum deutsch-dänischen Weihnachtssingen ein. Zu Beginn wird der Vorsitzende von „Grænseforeningen“, Jens Andresen, einen Vortrag über Weihnachten in seiner Kindheit und Jugend halten, begleitet von Liedern. Andresen war unter anderem Vorsitzender der Region Sønderjylland-Schleswig und hat durch sein Aufwachsen im Grenzland eingehende Kenntnis der Region. Marion Petersen, Musiklehrerin der deutschen Schule Sonderburg, sowie Antonia Blaser, Musiklehrerin und Chorleiterin, stehen für die musikalische Begleitung des Abends und singen Weihnachtslieder mit den Teilnehmern. Für das kulinarische Wohl in der Pause ist mit weihnachtlichem Gebäck aus der Region gesorgt. Die Veranstaltung wird simultan gedolmetscht und ist offen für alle.

Am Dienstag, 10. Dezember 2019 im Regionskontor, Lyren1, 6330 Pattburg. Der Singabend läuft von 18:30 bis etwa 20:30 Uhr. cvt

Aufnahmen für Freundschaftlied

Apenrade/Flensburg Am Wochenende fanden die Aufnahmen des Bürgerchors für das grenzüberschreitende Songprojekt „Long Way“ statt. Bereits am Sonntagvormittag ging es für einen Teil des Chores in Flensburg ins Studio. Die Aufnahmen nördlich der Grenze wurden am Nachmittag in Apenrade im Haus Nordschleswig mit rund 50 Sängern durchgeführt. Andreas Fahnert von der Band Santiano leitete den Chor an, der aus Sängern bestand, die sich im Vorfeld für das Projekt beworben hatten. „Der Song beschreibt das Verhältnis von Deutschland und Dänemark anhand einer langen Straße, die man gemeinsam gegangen ist“, erklärt Fahnert die Inspiration zu dem Stück. Das Freundschaftslied singt die Band Northern Child auf Englisch, Deutsch und Dänisch. Es wird 2020 veröffentlicht. kj

 

Finnischer Meisterdirigent und Preisträgerin als Solistin

Jorma Panula und Cosima Soulez Larivière
Cosima Soulez Larivière und Jorma Panula Foto: Sønderjyllands Symfoniorkester

Beethovens Violinkonzert steht beim „Sønderjyllands Symfoniorkester“ am Donnerstag, 14. November, in Apenrade auf dem Programm. Dirigiert wird das Orchester von keinem geringeren als dem 89-jährigen finnischen Meisterdirigenten Jorma Panulas. Mehr als 40 Jahre lang unterrichtete er Dirigenten, die heute in der ganzen Welt Orchester leiten. In den vergangenen sieben Jahren ist er regelmäßiger Gast in Nordschleswig gewesen, wo er bei seiner „Nordic Masterclass“ den Nachwuchs ausbildete.

Aus dieser Zusammenarbeit ist auch die Partnerschaft mit der Landeskulturstiftung Niedersachsen erwachsen, die den Joseph-Joachim-Preis vergibt. Vergangenes Jahr hat unter anderem die französische Violinistin Cosima Soulez Larivière diesen Preis gewonnen – und sie wird am Donnerstag unter Panulas Leitung im Musik- und Theatherhaus („Sønderjyllandshallen“) zu hören sein. Neben Beethovens Violinkonzert stehen auch Glucks Ouvertüre zu Ifigenia i Aulis sowie Mussorgskis Bilder einer Ausstellung auf dem Programm. Beginn ist 20 Uhr. Karten sind unter sdjsymfoni.dk zu haben. cvt

Informationen für Grenzpendler

Apenrade/Aabenraa Am Donnerstag, 14. November, findet zwischen 14 und 15 Uhr eine Sprechstunde des Infocenters in Zusammenarbeit mit dem Haus Nordschleswig, Vestergade 30, statt. Grenzpendler und andere Interessierte werden in Fragen der Krankenversicherung, Arbeitslosenversicherung, Rentenversicherung, Steuern und Familienleistungen beraten. Der Termin in Apenrade ist ein Zusatzangebot zur Beratungsmöglichkeit im Regionskontor & Infocenter in Pattburg. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. kj

 

Spruch des Tages

„Die Tendenz der Urbanisierung wird auch in den kommenden Jahren andauern.“ Jacob Hangaard, Berater des Wirtschaftsverbandes Dansk Byggeri, zum Bevölkerungszuwachs in den großen Städten.

 

Entscheid im Vorlesen

Apenrade/Aabenraa Das große Finale des Vorlesewettbewerbs 2019 steigt am Mittwoch, 13. November, in Apenrade. In der Deutschen Büchereizentrale werden sich Schülerinnen und Schüler aus den 6. Klassen der deutschen Schulen in Nordschleswig daran versuchen, Texte möglichst fehlerfrei und flüssig vorzulesen. Beginn ist um 9.30 Uhr im Nolde-Saal im Haus Nordschleswig an der Vestergade in Apenrade. Die Veranstaltung läuft bis 13 Uhr. cvt

 

Spruch des Tages

„Fremad ist ein Rückschlag für Dänemark.“
„Politikens“ politischer Redakteur Anders Bæksgaard über die neue Partei von Simon Emil Ammitzbøll-Bille und Christina Egelund.

 

Entscheid im Vorlesen

Das große Finale des Vorlesewettbewerbs 2019 steigt am Mittwoch, 13. November, in Apenrade. In der Deutschen Büchereizentrale werden sich Schülerinnen und Schüler aus den 6. Klassen der deutschen Schulen in Nordschleswig daran versuchen, Texte möglichst fehlerfrei und flüssig vorzulesen. Beginn ist um 9.30 Uhr im Nolde-Saal im Haus Nordschleswig an der Vestergade in Apenrade. Die Veranstaltung läuft bis 13 Uhr.

Spruch des Tages

„Wir sind an einem Punkt, wo man einsehen muss, dass die sozialen Medien eine Verantwortung tragen. Andere Länder haben eine Lösung gefunden, und das können wir auch.“
Die rechtspolitische Sprecherin der Volkssozialisten (SF), Karina Lorentzen, über Pläne, sich Deutschland (und Frankreich) zum Vorbild bei der Gesetzgebung zu nehmen. Dort müssen Unternehmen wie Facebook gesetzeswidrige Inhalte zügig entfernen.

Südschleswig: Dänischer Schulverein erhält Sparvorschläge

Am Montagabend hat das dänische Analysebüro Moos-Bjerre in der Schleswiger A.- P.- Møller-Skole einen Bericht vorgestellt, der Einsparmöglichkeiten beim südschleswigschen Schulverein der dänischen Minderheit vorstellt. Dies berichtet die Zeitung „Flensborg Avis“. Michael Moos-Bjerre mahnte der Zeitung zufolge zügiges Handeln an, da sich die negative finanzielle Entwicklung des Schulvereins fortsetzen werde, und stellte die Sparmaßnahmen vor. Dies sind: Schulschließungen, mehr Unterrichtsstunden für Lehrer, kein freiwilliger Zuschuss für den Transport, Bildung von Schülerkontingenten oder auch Einsparungen nach dem Rasenmäherprinzip (grønthøstermetode). Es wird nicht erwartet, dass bei der kommenden Sitzung des gemeinschaftlichen Rates (fællesråd) am 4. Dezember bereits eine Entscheidung getroffen wird.

Adventsbrunch im Haus Quickborn

Der Sozialdienst Nordschleswig lädt für Sonnabend, 30. November um 10 Uhr zum Adventsbrunch ins Haus Quickborn in Kollund. Alle Gäste erwartet ein reichhaltiges, vorweihnachtliches Brunch-Büffet mit Brot, Brötchen, Kaffee, Tee, Aufschnitt, Käse, Süßem und mehr – wozu natürlich auch „Æbleskiver“ gehören. Zur Einstimmung auf die bevorstehende Weihnachtszeit werden Weihnachtslieder gesungen und kurze Geschichten und Gedichte gehört. Christa Schrøder, Willi Schidlowski und Helmut Fahl freuen sich über Anmeldungen bis zum 20. November bei der Geschäftsstelle des Sozialdienstes unter Telefon (+45) 74 62 18 59 oder per E-Mail an mail@sozialdienst.dk. Die Teilnahme kostet für Mitglieder 200 Kronen, Nichtmitglieder zahlen 250 Kronen und Kinder unter 13 Jahren sind mit 100 Kronen dabei. cvt

Anmerkungen zur Unesco-Bewerbung

Apenrade Zusammen mit der dänischen Minderheit, dem Land Schleswig-Holstein und den beiden Staaten Deutschland und Dänemark bewirbt sich der Bund Deutscher Nordschleswiger (BDN) für die Minderheit um die Anerkennung als immaterielles Kulturerbe der UNnesco in Paris. Der BDN bittet um Kommentare und Anregungen als E-Mail an den Kommunikationschef Harro Hallmann bis zum 1. Dezember. Die Bewerbung ist hier abrufbar. Das Dokument ist in Englisch abgefasst. Zielgruppe sind die Experten der Unesco. kj

 

Grenzpendlerberatung in Tondern

Tondern/Tønder Am Dienstag, 12. November, findet zwischen 14 und 15 Uhr eine Sprechstunde des Infocenters in Zusammenarbeit mit dem Vækstråd Tønder, Allègade 15, statt. Grenzpendler und andere Interessierte werden in Fragen der Krankenversicherung, Arbeitslosenversicherung, Rentenversicherung, Steuern und Familienleistungen beraten. Der Termin in Tondern ist ein Zusatzangebot zur Beratungsmöglichkeit im Regionskontor & Infocenter in Pattburg. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. kj

 

Religion in Sankelmark

Sankelmark „Behandle andere so, wie du selbst behandelt werden möchtest.“ Diese „Goldene Regel“ ist Kernstück aller Religionen und zugleich Gegenstand einer Tagung der Akademie Sankelmark vom 15. bis 17. November. In der Tagung wird die Frage nach der gesellschaftlichen Verantwortung der Religionen für Frieden, Freiheit und Würde gestellt. Zu Gast ist der Künstler Werner Kothe mit seiner Glastafeln-Ausstellung zu den Weltreligionen. Anmeldung und Information bei Bianca Clasen unter 04630-550, E-Mail: clasen@eash.de. kj

 

Strickwochenende im Haus Quickborn

Kollund Der Sozialdienst lädt zum Strickwochenende vom 6. bis 9. Dezember ins Haus Quickborn ein. Der Kursus richtet sich sowohl an Anfänger als auch an Fortgeschrittene, Kinder wie Erwachsene. Die Referentin Ilse Christensen bringt den Neuanfängern die Handarbeit Schritt für Schritt bei. Die Fortgeschrittenen können neue Techniken lernen. Bereits angefangene Strickprojekte, die Probleme bereiten, können zu dem Kursus mitgenommen werden. Die Teilnehmergebühr kostet für Mitglieder 830 Kronen. Kinder bezahlen 275 Kronen. Anmeldung bis zum 15. November in der Geschäftsstelle des Sozialdienstes unter 74 62 18 59 oder per E-Mail an mail@sozialdienst.dk. kj

 
Mehr lesen

Leserbrief

Henrik Rønnow
„Urimelige besparelser“

Leserbrief

Jon Krongaard
„En ansvarlig socialdemokrat “

Leserbrief

Lorenz P. Wree
„Eine Zeitung – zwei Überschriften“