Sexueller Übergriff

Zweieinhalb Jahre Haft für Mann aus Hadersleben

Zweieinhalb Jahre Haft für Mann aus Hadersleben

Zweieinhalb Jahre Haft für Mann aus Hadersleben

Sonderburg/Hadersleben
Zuletzt aktualisiert um:
Gericht Sonderburg
Foto: Ute Levisen

Ein Mann aus Hadersleben muss für zweieinhalb Jahre ins Gefängnis. Ein Schwurgericht am Stadtgericht in Sonderburg verurteilte den Mann wegen sexueller Übergriffe an einem kleinen Mädchen.

Das Schwurgericht im Sonderburger Stadtgericht war sich einig. Es folgte in allen Anklagepunkten der Staatsanwaltschaft und verurteilte am Montag einen 39-jährigen Mann aus Hadersleben wegen sexueller Übergriffe sowie wegen Besitzes kinderpornografischen Bild- und Videomaterials zu einer Freiheitsstrafe von zweieinhalb Jahren ohne Bewährung.

Tausende von Bildern und Videos

Das Gericht sah es als erwiesen an, dass sich der Mann im Vorjahr an einem damals fünf- bis sechsjährigen Mädchen sexuell vergangen hatte.

Die Polizei hatte den Mann bereits im Oktober des vergangenen Jahres festgenommen. Seither sitzt er in Untersuchungshaft. Bei einer Hausdurchsuchung seiner Wohnung stellte die Polizei 9.700 kinderpornografische Bilder sowie 4.500 Videoausschnitte sicher, darunter waren auch Aufnahmen mit dem Opfer.

Kein Kontakt zu Minderjährigen

Der Mann darf in den kommenden fünf Jahren keinen Kontakt zu Minderjährigen aufnehmen.

Der Verurteilte trat den Strafvollzug unmittelbar nach dem Urteil an.

Mehr lesen