Schulgeschichte

Züchtigung: Thema in Jahresschrift von Sønderjysk Skolemuseum

Ute Levisen
Ute Levisen Lokalredakteurin
Hadersleben/Oberleerte
Zuletzt aktualisiert um:
Der Vorstand von Sønderjysk Skolemuseum hält in seiner Jahresschrift Rückblick auf geschäftige zwölf Monate. Foto: Ute Levisen

Das „Sønderjysk Skolemuseum“ in Oberleerte hat soeben seine 14. Jahresschrift veröffentlicht. Im Mittelpunkt steht der Schulalltag in preußischer Zeit. Diese war besonders um 1900 geprägt von einer Überbetonung alles Deutschen – und einer Unterdrückung der dänischen Sprache und Kultur, so die Autoren.

In der 14. Jahresschrift von „Sønderjysk Skolemuseum“ in Oberleerte geht es richtig zur Sache – und zwar geht es um die Züchtigung in der Schule. Zu diesem Thema haben die Lokalhistoriker Karl Erik Olesen und Erik Nørr gleich zwei Artikel verfasst: zum einen über die Prügelstrafe im Allgemeinen und zum anderen einen Beitrag über „Schulstrafen in Haberslund und sechs Schulen im Amt Hadersleben“.

Auch an den Außenanlagen hat der Vorstand gearbeitet. So gibt es dort nun eine kombinierte Rodel- und Seifenkistenbahn. Foto: Ute Levisen

Die Hand saß locker

Darin ist zu lesen, wie es einst jenem Lehrer in Aggerschau ergangen ist, der einem Schüler wegen ungebührlichen Betragens eine Ohrfeige hat angedeihen lassen.
Karin Agertoft Skøtt berichtet über ihren Schulalltag in einer dänisch-deutsch-dänischen Schule. Einen Einblick in die Erinnerungen von Mathilde Fahrendorff und ihren sehnlichen Wunsch, Lehrerin zu werden, gewinnt der Leser im Jahrbuch 2018 ebenfalls, und die Redaktion hat bereits eine Fortsetzung ihres Lebensrückblicks im nächsten Jahrbuch angekündigt.

Die verbotenen Lieder

Es liegt in der Natur der Sache, dass sich die Jahresschrift mit Themen zur Zeit der preußischen Vorherrschaft in Nordschleswig befasst: So beleuchtet das Kapitel „Die verbotenen Lieder“ Lieder aus dem blauen Gesangsbuch, die um 1900 verboten worden sind.
Die Autorin Hanne Franzen schildert darin eine Periode, die von einer Überbetonung der deutschen Kultur und von einer entsprechenden Unterdrückung der dänischen Sprache und Kultur geprägt war.

Die Jahresschrift Foto: Ute Levisen

Ein Rückblick auf das Vorjahr

„Die Jahresschrift 2018 spiegelt zudem unsere Aktivität in diesem Jahr“, sagt Karl Erik Olesen. So arbeiten die Ehrenamtlichen des Museums weiterhin daran, das Schulmuseum in Oberleerte zu einem attraktiven Ausflugsziel nicht nur für historisch Interessierte zu machen. Die neuesten Errungenschaften sind eine kombinierte Rodel- und Seifenkistenbahn sowie ein runderneuerter Parkplatz.

Mehr lesen