Wikinger

Wikinger ziehen Bilanz: Ringgold auf Rang 3

Wikinger ziehen Bilanz: Ringgold auf Rang 3

Wikinger ziehen Bilanz: Ringgold auf Rang 3

Jels
Zuletzt aktualisiert um:
Die Wikinger "segeln" aus einer erfolgreichen Saison.
Die Wikinger "segeln" aus einer erfolgreichen Saison. Foto: Ute Levisen

Mit Ehrfurcht zogen die Jelser Wikinger in den Kampf. Sie kamen, sahen und siegten: „Ringguldet“ landet auf Platz 3 ihrer Best-of-Liste.

Der begeisterte Applaus ist inzwischen verhallt. Am Sonntagabend fiel am Jelser See der letzte Vorhang des diesjährigen Freiluftspiels der Wikinger, „Ringgold“. Trotz der Unbilden der Witterung: Die Bilanz von „Ringguldet“ kann sich sehen lassen! 21.738 Zuschauer konnten die Akteure des Jelser Wikingerspiels in der Saison 2019 begrüßen. Damit ist „Ringgold“ das Spiel mit der dritthöchsten Zuschauerzahl in der Geschichte von „Jels Vikingespil“.

Die Jelser Wikinger verabschieden sich für dieses Jahr von ihrem Publikum.
Die Jelser Wikinger verabschieden sich für dieses Jahr von ihrem Publikum. Foto: PR-Foto

Die Wikinger können einen weiteren Rekord verzeichnen. Drei Jahre in Folge ist es den Darstellern gelungen, mehr als 20.000 Zuschauer mit Action auf Wikinger Art, Kabale und Liebe nach Jels zu locken. Dabei hatte sich das Team der vielen Laiendarsteller in dieser Saison gleich an vier neue Profis gewöhnen müssen.

Innovation, die sich lohnt

„Wir haben es gewagt und zentrale Funktionen neu besetzt“, sagt der Vorsitzende der Spiele, Bruno Schmidt Bennedsen. „Und es hat sich gelohnt!“
Die neue Regisseurin der Wikinger, Louise Schouw, habe es vermocht, das Beste aus allen Akteuren herauszuholen. Zugleich haben die beiden Bühnenbildner, ebenfalls Wikinger-Neuzugänge, in Zusammenarbeit mit den Werkstätten der Jelser farbenprächtige Kostüme entworfen und Requisiten geschaffen und dies alles auf den beiden Drehbühnen wirkungsvoll in Szene – und dank des Einsatzes des neuen Licht-Designers Clement Irbil auch ins rechte Licht gesetzt.

Gast Nummer 700.000 kommt aus…

Am vergangenen Freitag erreichten die Jelser Wikinger einen weiteren Meilenstein ihrer langen Geschichte, als sie ihren 700.000. Gast begrüßen konnten. Kirsten Christensen aus Ösby (Øsby) in der Kommune Hadersleben wurde diese Ehre zuteil. Die Wikinger beschenkten ihren Jubiläumsgast mit Blumen und Eintrittskarten für das kommende Wikingerspiel. Dies hat auch schon einen Namen: „Krakes Kæmper“ – „Krakes Hünen“ wird am Freitag, 3. Juli 2020, auf der wunderschön gelegenen Freilichtbühne am Jelser See Premiere feiern – erneut mit Louise Schouw als Regisseurin.
Der Kartenvorverkauf beginnt am Sonntag, 1. Dezember 2019.

Mehr lesen