Freizeit

Wiedereröffnung: Groß und Klein stehen in den Startlöchern

Wiedereröffnung: Groß und Klein stehen in den Startlöchern

Wiedereröffnung: Groß und Klein stehen in den Startlöchern

Annika Zepke
Annika Zepke Journalistin
Hadersleben/Haderslev
Zuletzt aktualisiert um:
Ab Montag kommt wieder Leben in die Außenanlage des StreetDomes am Haderslebener Hafen. (Archivfoto) Foto: Ute Levisen

Das Warten hat ein Ende – zumindest für Outdoor-Sportler. Nachdem die Regierung am Mittwoch die coronabedingten Restriktionen etwas gelockert hat, dürfen Sportvereine im Freien wieder mit bis zu 25 Personen ihren Betrieb aufnehmen. Auch am Haderslebener StreetDome ist ab Montag wieder Action angesagt.

Als die dänische Regierung am Mittwoch ihre schrittweise Wiedereröffnungsstrategie präsentierte, war in Nordschleswig bei vielen die Enttäuschung groß: Schulkinder ab der 5. Klasse müssen weiterhin zu Hause bleiben, und auch Restaurants, Frisöre und Museen bleiben geschlossen.

Doch eine kleine Gruppe hatte am Mittwoch Grund zum Jubeln: Sportvereine und Kultureinrichtungen, die ihre Aktivitäten im Freien abwickeln können, dürfen ab 1. März ihren Betrieb wieder mit bis zu 25 Personen aufnehmen.

StreetDome öffnet seine Außenanlage

Für Morten Burgdorf Bennetsen, Leiter des Haderslebener StreetDomes, ist dies eine erfreuliche Nachricht, wie er im Gespräch mit dem „Nordschleswiger“ erzählt: „Es ist toll, dass wir jetzt wieder in Gang kommen können. Ich habe tiefstes Verständnis für die Restriktionen, aber wir können merken, welch großes Bedürfnis die Jugendlichen haben, wieder loslegen zu dürfen.“

Die City-Roller-Kurse stehen hoch im Kurs.
Ab Montag müssen City-Roller-Fahrer und Skateboarder sich wieder an die ihnen zugeteilten Trainingszeiten im Skatepark halten. (Archivfoto) Foto: Annika Zepke

Im privaten Rahmen konnten die Skateboarder zwar auch während des zweiten Shutdowns auf der Anlage ihre Tricks üben, doch offizielle Aktivitäten seitens des StreetDomes gab es nicht. Das wird sich ab der kommenden Woche ändern, wie Burgdorf Bennetsen verrät: „Unsere Außenanlage hat ab Montag wieder offiziell geöffnet, und auch der Skateboardklub kann wieder mittwochs und freitags stattfinden, wenn das Wetter es zulässt.“

„Bevæg dig for livet“ ebenfalls am Start

Auch bei der Initiative „Bevæg dig for livet“ ist die Freude über die gelockerten Restriktionen groß. „Wir freuen uns sehr, unsere Bürger wiederzusehen und in der Gemeinschaft Dinge zu unternehmen“, meint Dorte Lange, Projektleiterin bei „Bevæg dig for livet“.

Die Initiative möchte landesweit Menschen zu mehr Bewegung veranlassen. Mit dem Tochterprojekt „Bevæg dig for livet – senior“ sollen insbesondere ältere Menschen zum Sporttreiben animiert werden.

Grünes Licht für Spaziergemeinschaften

In der Kommune Hadersleben können daher verschiedene Angebote für Senioren dank der schrittweisen Wiedereröffnung wieder stattfinden, wie Dorte Lange erklärt: „Wir haben im Varbergparken eine Sportgruppe für Senioren, die kommende Woche wieder ihren Betrieb aufnimmt – im Freien versteht sich.“ Die Spaziergemeinschaften können ebenfalls wieder mit mehr als fünf Personen auf Tour gehen, so die Projektleiterin: „Ich habe bereits alle Teilnehmer informiert, von denen ich die Kontaktdaten habe.“

Wer noch nicht zu den Stamm-Teilnehmern gehört, kann in der offenen Facebook-Gruppe „Bevæg dig for livet Haderslev Kommune“ mehr Infos zu den einzelnen Aktionen und Treffen finden.

Mehr lesen