Baumpflanzaktion

Wie Phönix aus der Asche

Wie Phönix aus der Asche

Wie Phönix aus der Asche

Hadersleben/Haderslev
Zuletzt aktualisiert um:
Børge Koch, hier mit Schauspielerin Bodil Jørgensen (Mitte) und der Vorsitzenden der Krebsvorsorge in Hadersleben, Asta Freund, beim Staffellauf im Dammpark Foto: Ute Levisen

Die Planungen für einen der größten Staffelläufe Dänemarks, „Stafet for livet“ in Hadersleben, laufen auf Hochtouren. Alljährlich werden die papierenen Lichterketten des Laufevents zugunsten der Krebsvorsorge verbrannt. Aus ihrer Asche entsteht neues Leben.

Alle Jahre wieder werden die zahllosen Lichterketten aus Papier des Staffellaufs „Stafet for livet“ in Hadersleben verbrannt. Ihre Asche bereitet im Rahmen einer traditionellen Baumpflanzaktion den Boden für neues Leben. In diesem Jahr pflanzten die Veranstalter im Dammpark in Hadersleben gleich zwei Bäume, da 2018 keine Baumpflanzaktion stattgefunden hat.

Christina Bess Hansen, hier mit Børge Koch, ist als Planerin zuständig für die Grünanlagen. Foto: Privatfoto

Nachwuchs für den Park

„Auf diese Weise möchten wir den Dammpark noch schöner und grüner machen“, sagt der Vorsitzende der Lenkungsgruppe, Børge Koch. „Wir hoffen, dass der Dammpark somit für viele Menschen noch attraktiver wird und auch ihnen einen Besuch wert ist – und dies nicht nur im Rahmen des Staffellaufs.“
In wenigen Jahren schon werden sich die Wipfel der Jungbäume der Sonne entgegenstrecken – wie Phönix aus der Asche. Möglichst viele Parkbesucher sollen daran ihre Freude haben, so Koch.

Ein Dank für Zusammenarbeit

Es sei zugleich ein Dank der Veranstalter für die fantastische, jahrelange Zusammenarbeit mit der Kommune mit Blick auf die Nutzung der Parkanlage, ergänzt Koch. Erik H. Nissen, Mitglied der Lenkungsgruppe, und Børge Koch waren in dieser Woche dabei, als die Pfähle mit den lateinischen Bezeichnungen der neuen Bäume im Park angebracht wurden.

Planung für September läuft

Die Lenkungsgruppe ist zurzeit mit der Vorbereitung der kommenden Laufveranstaltung befasst, die vom 12. bis 13. September 2020 im Dammpark stattfinden soll. Sie hofft, dass „Stafet for livet“ – mit Blick auf die gegenwärtige Corona-Krise – auch durchgeführt werden kann. Bislang mussten für den Mai geplante Läufe abgesagt werden, so Koch. Gleiches werde wahrscheinlich auch für ähnliche Veranstaltungen im Juni gelten.

Die Veranstalter hoffen, dass der Dammpark im Herbst erneut die Kulisse für den Staffellauf bildet. Foto: Ute Levisen
Mehr lesen