Gastronomie

Weitere vier Wochen mit Außengastronomie

Weitere vier Wochen mit Außengastronomie

Weitere vier Wochen mit Außengastronomie

Hadersleben/Haderslev
Zuletzt aktualisiert um:
Der Versuch der Außengastronomie wird um weitere vier Wochen verlängert. Foto: Ute Levisen

Die Außengastronomie an der Norderstraße wird von vielen Bürgern – nicht zuletzt den Gästen – als angenehm empfunden. Für manche stellt sie indes ein Verkehrshindernis dar.

Bis Mitte September hatte der Versuch mit einer erweiterten Außengastronomie in Hadersleben laufen sollen. Auf ihrer jüngsten Sitzung beschlossen die Politiker des Technischen Ausschusses, das Pilotprojekt bis Mitte Oktober zu verlängern.

Gut 1.400 Antworten auf Befragung

Bis Ende August sind gut 1.400 Antworten auf eine Umfrage seitens der Verwaltung eingegangen. Diese Antworten wertet die Kommunalverwaltung zurzeit aus. Erst danach werde, so der Vorsitzende des Technischen Ausschusses, Thomas Vedsted (Liberale Allianz), entschieden, ob das Pilotprojekt eine Zukunft hat.

Es gibt indes schon jetzt kritische Stimmen: Sie verweisen darauf, dass die Passierbarkeit der Norderstraße für Fußgänger, Radfahrer und gehbehinderte Menschen problematisch ist. Auch gefährliche Verkehrssituationen angesichts einer eingeengten Fahrbahn auf Höhe des Restaurants „Fratelli“ am Dom habe es gegeben, wie einige Bürger anmerkten.

Gefährliche Situationen

Die Außengastronomie in der Altstadt haben viele Bürger positiv bewertet. Der milde Sommer mag das Seine dazu beigetragen haben.
Etwa 100.000 Kronen kostet der Pilotversuch. Auch die Verlängerung wird innerhalb dieses finanziellen Rahmens gehalten werden können, wie der Ausschussvorsitzende versichert.

Mehr lesen