Kunsthandwerk

Weihnachtsmarkt zwischen historischen Kutschen

Weihnachtsmarkt zwischen historischen Kutschen

Weihnachtsmarkt zwischen historischen Kutschen

Hadersleben/Haderslev
Zuletzt aktualisiert um:
Daniela Andersen hofft auf großen Ansturm. Foto: Karin Friedrichsen

„Jubiläumsmarkt“ am zweiten Dezemberwochenende. 27 Aussteller zeigen „gutes Handwerk und kreative Kunst“.

„Historie Haderslev“ hat an der Tradition festgehalten in der Kutschensammlung einen Weihnachtsmarkt zu veranstalten. Der zehnte Markt der Reihe wird am zweiten Dezember-Wochenende, 9. und 10. Dezember, durchgeführt. Abteilungsleiterin Daniela Andersen liegen Anmeldungen von 27 Ausstellern vor. Von Kunsthandwerk über Honig bis Leinölfarbe: die Vielfalt scheint gewährleistet durch gutes Handwerk und kreative Kunst.

Im Ambiente zwischen historischen Kutschen und arbeitenden Werkstätten, können die Besucher an beiden Tagen zwischen 10 und 16 Uhr Weihnachtsgeschenke kaufen. Der Eintritt ist frei. 2016 pendelte sich die Anzahl der Besucher bei 1.100 ein. Daniela Andersen hofft, dass diesjährig noch mehr Gäste vorbeischauen. „Die Mitglieder der Wächtergilde werden auch mit einem Stand vertreten sein“, so Andersen. Die Kommune übernahm bekanntermaßen die Kutschensammlung am 1. Juli.

Die zwölf freiwilligen Handwerker älteren Semesters, die jeden Mittwoch in der Werkstatt arbeiten, sind der Einrichtung erhalten geblieben. Desweiteren stehen Andersen zwei Flexjobber zur Seite. „Ich werde selbstgebackenen Lebkuchen und Klöben verkaufen und heiße Getränke haben wir natürlich auch“, so Andersen. Sie hofft, dass der Ansturm gut wird, denn letztendlich könne man zehnjähriges Bestehen feiern. Die Einrichtung ist im Januar geschlossen. „Für 2018 haben wir bereits etliche Besuchergruppen, die eine Führung buchten“, so Daniela Andersen.

Mehr lesen