Polizei

Vandalismus: Schloss auf dem Trockenen

Vandalismus: Schloss auf dem Trockenen

Vandalismus: Schloss auf dem Trockenen

Annika Zepke
Annika Zepke Journalistin
Gramm/Gram
Zuletzt aktualisiert um:
Die Schleuse zur Grammer Au am Schloss Gramm
Unbekannte haben in der Nacht von Sonntag zu Montag die Schleuse zum Grammer Schlosssee geöffnet. Nun liegt das Schloss auf dem Trockenen. Archiv Foto: Ute Levisen

Seit dem Wochenende liegt Schloss Gramm auf dem Trockenen. Unbekannte hatten an der Schleuse gedreht und dem Schlosssee das Wasser abgelassen.

In Gramm ereigneten sich in der Nacht von Sonntag auf Montag gleich zwei Vandalismus-Vorfälle. Die Polizei schließt einen Zusammenhang nicht aus. In der Nacht von Sonntag auf Montag zwischen 0 Uhr und 6 Uhr hat sich eine unbekannte Person an der Schleuse zum Grammer Schlosssee zu schaffen gemacht. Dem Täter gelang es allem Anschein nach, das Wasser aus dem Schlosssee abzulassen, indem er durch ein Gitter griff und den Hahn zur Schleuse aufdrehte.

Nach Angaben der Polizei ist der See „entleert“ worden. Wie viel Wasser jedoch tatsächlich durch das Öffnen der Schleuse abfließen konnte, ist unklar. Der Fall ist der Polizei am Montag gegen 13 Uhr gemeldet worden.

Der Schlosssee Foto: Ute Levisen

„Der Vorfall stellt einerseits eine Gefahr für den Fischbestand dar, aber auch das Eichenfundament des Schlosses kann dadurch zu Schaden kommen“, so die Polizei.

64 Stallfenster eingeschlagen

Ein zweiter Vandalismus-Vorfall hat sich im selben Zeitraum nur wenige Kilometer von Schloss Gramm entfernt im Udsigtsvejen in Kastrup ereignet. Dort zerstörten der oder die Täter insgesamt 64 Scheiben eines leerstehenden Stalles. Der Stall war unverschlossen, sodass die Täter sowohl von innen als auch von außen die Scheiben mit Brennholzstücken und Steinen einschlagen konnten.

Die Polizei schließt einen Zusammenhang zwischen den beiden Taten nicht aus. Morten Alslev von der Polizei in Hadersleben sagt: „Wir haben keine Beweise dafür, dass es sich um die gleichen Täter handelt. Aber es ist auffällig, dass sich im selben Zeitraum gleich zwei Vandalismus-Vorfälle in unmittelbarer Nähe ereignet haben.“

Mehr lesen