Kommunalwahl

SP-Kandidat: Ent- statt Abwicklung

SP-Kandidat: Ent- statt Abwicklung

SP-Kandidat: Ent- statt Abwicklung

Jägerup/Jegerup
Zuletzt aktualisiert um:
Claus Carstens Foto: SP

SP- Kandidat Claus Carstens kämpft für den ländlichen Raum. Er fordert die Wähler auf, einem Politiker ihre Stimme zu geben, dem das Thema genauso am Herzen liegt.

Der ländliche Raum muss entwickelt – und nicht abgewickelt werden! Sagt einer, der es wissen muss: Claus Carstens, Kandidat der Schleswigschen Partei (SP) aus Jägerup, ist seit Jahren ehrenamtlich in Vereinen auf dem Lande aktiv und weiß, wo der Schuh drückt.

Er fordert daher Wähler im ländlichen Raum auf, persönlich zu stimmen und ihr Votum einem Kandidaten ihres Vertrauens zu geben – jemandem, der sich bewiesenermaßen für den ländlichen Raum engagiert: „Das ist so wichtig“, sagt er. Denn nur so könne die Bevölkerung auf dem Lande sicher sein, dass ihre Interessen wahrgenommen werden – auch nach der Kommunalwahl. Einen Koordinator für den ländlichen Raum lehne er ab, so Carstens: „Das hatten wir schon mal und hat wenig gebracht, kostet nur Gehalt! Nein, wichtig ist, dass jeder die Ansprechpartner für die jeweilige ländliche Region kennt.“

Konkret sieht Carstens Defizite in der Infrastruktur weit draußen auf dem Lande und verweist auf den öffentlichen Personennahverkehr: Hier gelte es, kreativ zu denken und das Flex-Verkehrsmodell auszubauen. Auch ein Radwegenetz, auf dem sich Jung und Alt sicher fortbewegen können, sei lebenswichtig, betont Claus Carstens: „Konkret fehlt ein Radweg zwischen Jägerup und Woyens.“

Mehr lesen