Volksabstimmung

„Romeo + Julia“: Møllen-Theater hat alle Rollen besetzt

„Romeo + Julia“: Møllen-Theater hat alle Rollen besetzt

„Romeo + Julia“: Møllen-Theater hat alle Rollen besetzt

Hadersleben/Haderslev
Zuletzt aktualisiert um:
Andrea Spicher aus Münster und Jens Kepny Kristensen aus Aarhus verkörpern Romeo und Julia. Foto: Søren Hasselgaard Skaanning

Das Theater Møllen in Hadersleben hat alle Rollen für seine Inszenierung „Romeo + Julia“ anlässlich des 100. Jahrestages der Volksabstimmung besetzt. Für das Casting reisten die Initiatoren bis nach Hamburg. Die Rollenliste birgt einige Überraschungen.

Es kann losgehen: Theaterchef Nikolaj Mineka und sein Regisseur Rasmus Ask können mit den Proben beginnen. Alle Rollen für die Jubiläumsaufführung „Romeo + Julia“ des Møllen-Theaters im Sommer 2020 sind nun besetzt.

Regisseur Rasmus Aks Foto: Ute Levisen

Sprache als Kunstgriff

Interessant ist dabei vor allem eines: Die deutsche und die dänische Sprache sind der wichtigste „Kunstgriff“, das Drama der Familien von Romeo und Julia auf die Bühne zu bringen – und damit Parallelen zu ziehen zu den historischen Ereignissen von 1920.

„Geschlecht und Ethnizität spielen in unserer Inszenierung eine Nebenrolle“, erläutert Regisseur Rasmus Ask. „Darum haben wir uns voll und ganz auf die Wahl der Schauspieler konzentrieren können, die diese Rollen am besten ausfüllen.“

Ein Wiedersehen gibt es mit dem gebürtigen Haderslebener Ari Alexander, bekannt aus dem Kriegsfilm „9. April“. Foto: Ute Levisen

Doppelrollen

Die Hauptrollen spielen, wie bereits berichtet, Andrea Spicher aus Münster und Jens Kepny Kristensen aus Aarhus. In weiteren Rollen sind Thomas C. Rønne als Paris, Connie Tronbjerg als Lorenzo, Frank Thiel als Capulet und Iza Mortag Freund als Mercutio zu sehen.

Die Stammschauspieler des Møllen, Connie Tronbjerg und Ole Sørensen. Letzterer wird in einer Doppelrolle zu sehen sein. Foto: Ute Levisen

Ein Wiedersehen

Ein Wiedersehen gibt es mit dem gebürtigen Haderslebener Ari Alexander, bekannt aus dem Kriegsfilm „9. April“. Er wird die Rolle des Benvolio in dem Jubiläumsstück übernehmen.
Die Rolle des Fürsten hat Maja Juhlin inne; Charity Laufer ist in der Doppelrolle des Tybalt & Frau Capulet zu sehen. Ergänzt wird das Ensemble durch einen der routiniertesten Schauspieler des Landes: Ole Sørensen, Mitglied des Stammensembles des Møllen-Theaters, ist ebenfalls in einer Doppelrolle zu sehen: Er verkörpert Ammen & Montague.

Thomas Clausen Rønne wird als Paris zu sehen sein. Foto: Ute Levisen

Das perfekte Team

Die Vorstellung stellt besondere Anforderungen an das Team, da sie in zwei Sprachen aufgeführt wird.
„Es war eine spannende Herausforderung, die richtige Besetzung für die jeweiligen Rollen zu finden – zumal wir auch in Hamburg Castings durchgeführt haben“, stellt Theaterchef Mineka fest: „Ich bin mir ganz sicher, dass wir nun das allerbeste Team für die Aufführung haben.“

Premiere am 10. Juni 2020

Die Jubiläumsvorstellung „Romeo + Julia“ feiert am 10. Juni 2020 Premiere und wird vom dänischen Kulturministerium, dem Folketing und der Kommune Hadersleben finanziell gefördert. Darüber hinaus sind der Südschleswigsche Verein und der Bund Deutscher Nordschleswiger sowie Mungo Park Kolding Partner.

Mehr lesen

Leserbrief

Jon Krongaard
„Hvem bestemmer hjemme hos dig?“