Blaulicht

Polizeiliches Großaufgebot in Haderslebener Innenstadt

Polizeiliches Großaufgebot in Haderslebener Innenstadt

Polizeiliches Großaufgebot in Haderslebener Innenstadt

Annika Zepke
Annika Zepke Journalistin
Hadersleben/Haderslev
Zuletzt aktualisiert um:
Für die weiteren Ermittlungen hat die Polizei den Tatort großflächig abgesperrt. Auch der Torvet war betroffen. Foto: Annika Zepke

Ein Mann schießt am Montagmorgen auf Polizeibeamte. Die Haderslebener Innenstadt wurde daraufhin teilweise gesperrt.

Am Montagmorgen ist die Polizei mit vielen Einsatzkräften in die Norderstraße ausgerückt. Im Zuge ihrer Ermittlungen waren Beamte der Polizei im Einsatz, wo ein 51-jähriger Mann einen Schuss auf sie abfeuerte. Getroffen wurde niemand.

Der Täter ließ sich anschließend widerstandslos festnehmen.

Für die weiteren Ermittlungen hat die Polizei den Tatort großflächig abgesperrt. Die Norderstraße und der Torvet waren für jeglichen Durchgang gesperrt. Auch der Busverkehr musste umgeleitet werden.

Wie die Polizei in einer Pressemeldung mitteilte, waren die Beamten um 8.27 Uhr an der Adresse des 51-Jährigen, da der Verdacht des Besitzes von Betäubungsmitteln bestand. Als die Beamten sich danach erkundigten, schoss die Verdachtsperson in Richtung der Beamten.

Der 51-jährige Mann wird des versuchten Totschlags bezichtigt.

Laut Aussage der Polizei wird der 51-Jährige am Dienstag um 9 Uhr dem Haftrichter in Sonderburg vorgeführt. Die Anklagevertretung wünscht einen Ausschluss der Öffentlichkeit.

Dieser Artikel wurde zuletzt um 16.45 Uhr aktualisiert.

Mehr lesen

Leitartikel

Gwyn Nissen
Gwyn Nissen Chefredakteur
„Voneinander lernen“