Corona-Bereitschaft

Polizei kontrolliert Markthändler

Polizei kontrolliert Markthändler

Polizei kontrolliert Markthändler

Hadersleben/Haderslev
Zuletzt aktualisiert um:
Die strengen Auflagen gelten auch für Händler und Kunden des Wochenmarktes. Foto: Ute Levisen

Auch am Freitagvormittag war die Polizei in der Haderslebener Innenstadt präsent, um zu kontrollieren, ob sich alle – Kunden und Händler – an die Abstandsregeln halten.

„Haltet Abstand!“ – Mit diesem Appell wendet sich die Polizei erneut an Passanten und nicht zuletzt an die Gewerbetreibenden in der Haderslebener Innenstadt.
Am Freitagmorgen statteten die Beamten unter anderen den Händlern des Wochenmarktes auf dem zentralen Marktplatz Graben mitten in der Haderslebener Innenstadt einen Besuch ab.

Mit Rotstift und Klebeband

Dort forderte die Polizei die Händler auf, die Abstandsgrenzen zu markieren, sodass sich die Kunden danach richten konnten.
Die Markthändler erwiesen sich als erfinderisch: Mit Rotstift und Tape zogen sie auf polizeiliche Anweisung die Abstandsgrenzen.

Die Polizei kontrollierte am Freitag die Einhaltung der Abstandsregeln auf dem Haderslebener Wochenmarkt. Foto: Jacob Schultz

Die Polizei schärfte vor Ort, aber auch auf Twitter Besuchern und Gewerbetreibenden erneut ein, sich an die strengen Auflagen zu halten.
Zahlreiche Betriebe aus der Gastronomie der Domstadtkommune haben sich, wie berichtet, auf die neue Situation eingestellt und bieten daher Essen zum Mitnehmen an.

Mehr lesen