Tourismus

Pinneberg-Heim wappnet sich für die neue Saison

Pinneberg-Heim wappnet sich für die neue Saison

Pinneberg-Heim wappnet sich für die neue Saison

Karin Friedrichsen
Karin Friedrichsen Journalistin
Heisagger/Hejsager
Zuletzt aktualisiert um:
Pächter und Stiftung arbeiten an weiteren Entwicklungsplänen für das Haus direkt am Ostseestrand in Heisagger. Foto: Karin Riggelsen

Pia und Peter Jørgensen übernahmen die Pacht zu Jahresbeginn. Mit dem Abschluss der Sanierungs- und Modernisierungsarbeiten wird rechtzeitig vor dem Beginn der Tourismus-Saison gerechnet.

Die Pinneberg-Heim-Stiftung hat, wie im Sommer 2018 bekannt wurde, mit dem Ehepaar Jørgensen einen Pachtvertrag abgeschlossen. Pia und Peter Jørgensen pachten das Heim am Heisagger Strand zunächst für zwei Jahre. Die Pacht begann, wie berichtet, am 1. Januar. Die Renovierungsarbeiten auf dem Anwesen, das 1928 gebaut wurde, haben begonnen. „Ich rechne damit, dass die Renovierung bis zur Saisoneröffnung zu Ostern abgeschlossen ist“, sagt Peter Jørgensen. Es sind erfahrene Leute, die die Stiftung an Bord holte, denn Pia und Peter Jørgensen stehen der Danhostel-Jugendherberge in Hadersleben vor. Das Paar wohnt in der Nachbarschaft des Heimes.

Die Buchungen sind gut angelaufen

„Wir bieten Übernachtungsmöglichkeit für 36 Personen“, so Dieter Hallmann, Vorsitzender der Stiftung. Es werden rund 350.000 Kronen in die Sanierung investiert. Die Mittel werden von der Stiftung, dem Ehepaar Jørgensen sowie dem vorherigen Pächter, Deutscher Jugendverband für Nordschleswig (DJFN), getragen. Es wird voraussichtlich Pia Jørgensen sein, die sich der praktischen Aufgaben, die im Heim anfallen, annehmen wird: „Die Buchungen sind ganz gut angelaufen. Wir haben bereits 70 bis 80 Tage, die belegt sind“, sagte Peter Jørgensen.

Es gibt viele kreative Angebote vor Ort. Der Sportplatz kann auch von den Gästen des Heimes genutzt werden. Foto: Karin Riggelsen

Urlaub und Zusammenkünfte an der Ostsee

Man werde das Heim für die Bevölkerung zugänglich machen. Nicht nur Gruppen aus Pinneberg haben die Möglichkeit, schöne Tage am Heisagger Strand zu verbringen, sondern vor allen Dingen auch die örtlichen Vereine sowie Privatpersonen aus der Minderheit und der Mehrheitsbevölkerung können dort Urlaub machen oder Zusammenkünfte feiern, sagt Stiftungsmitglied Gösta Toft.

Sanierungsarbeiten im Innen- und Außenbereich

„Wir sind sehr froh, dass wir Pia und Peter Jørgensen als Pächter gewinnen konnten. Alternativ hätten wir das Familienheim verkaufen müssen – und das möchten wir nicht so gern“, sagt Dieter Hallmann, Vorsitzender der Stiftung.
Der Jugendverband führte das Heim von 2013 bis 2018. Im Vorjahr waren die Betten an 96 Tagen ausgelastet, so Hallmann. Durch die Sanierung hoffen Stiftung und Pächter, das Interesse ankurbeln zu können. Man werde, erklärte Hallmann, bis zur offiziellen Übergabe an die Jørgensens in einigen Wochen alles auf Vordermann bringen. Geplant sind neue Türen, die Modernisierung elektrischer Anlagen, Malerarbeiten und Erneuerungen im Bereich der Terrasse. Auch der angrenzende Sportplatz, der von Kaninchen heimgesucht wird, werde hergerichtet.

Mehr lesen