Deutsche Minderheit

Pastorin: „Getrost und beruhigt am Gottesdienst teilnehmen“

Pastorin: „Getrost und beruhigt am Gottesdienst teilnehmen“

Pastorin: „Getrost und beruhigt am Gottesdienst teilnehmen“

Karin Friedrichsen
Karin Friedrichsen Journalistin
Hadersleben/Haderslev
Zuletzt aktualisiert um:
Herzog-Hans-Kirche an der Haderslebener Süderbrücke Foto: Karin Riggelsen

Nach der Corona-Auszeit trifft sich die deutsche Gemeinde am Sonntag in der Herzog-Hans-Kirche. Die Konfirmation wird am 20. Juni gefeiert.

Bei der schrittweisen Wiederöffnung der Kirchen nach der coronabedingten Auszeit werden sich die Mitglieder der deutschen Gemeinden zu einem Gottesdienst in der Herzog-Hans-Kirche treffen. Pastorin Christa Hansen feiert den Gottesdienst am Sonntag, 7. Juni, ab 10 Uhr.

Abendmahl entfällt

„Es wird genügend Platz dafür sein, dass alle Abstandsregeln eingehalten werden können. Auch stehen Desinfektionsmittel an den Ein- und Ausgängen. Daher ist dafür Sorge getragen, dass man getrost und beruhigt am Gottesdienst teilnehmen kann!“, unterstreicht die Pastorin.

Bis auf Weiteres wird bei den deutschen Gottesdiensten kein Abendmahl gefeiert, außerdem wird die Epistel-Lesung durch Laien vorerst entfallen. Die Dauer der Gottesdienste ist auch verkürzt, so die Pastorin.

Domorganist Henrik Skærbæk Jespersen spielt die Orgel.

Konfirmation am 20. Juni

Die im Veranstaltungskalender aufgeführten Gottesdienst-Termine sind leider nicht mehr auf dem aktuellen Stand, da die Anzahl der Gottesdienste auch reduziert ist, daher bitte immer die Tagespresse oder die jeweiligen Homepages beachten, fordert Pastorin Hansen die Mitglieder der Domgemeinde und der Gemeinde zu Alt Hadersleben auf.

Am Sonnabend, 20. Juni, wird ab 9 Uhr die deutsche Konfirmation im Dom gefeiert. Am Sonntag, 21. Juni, trifft sich die Gemeinde in der Kirche zu Alt Hadersleben. Der Gottesdienst beginnt um 14 Uhr.

Mehr lesen

Leserbrief

Claus Hansen
„Drop mistænkeliggørelsen og lyt til erhvervet“

Leserbrief

Mogens Rerup
„Letkøbt påstand“