Haderslev Revy

Ortsschild & Schildbürger: Das wird geil!

Ortsschild & Schildbürger: Das wird geil!

Ortsschild & Schildbürger: Das wird geil!

Hadersleben/Haderslev
Zuletzt aktualisiert um:
Textautorin Karen Skøtt mit dem berühmten Haderslebener Ortsschild Foto: Ute Levisen

Das Ensemble der Haderslebener Revue möchte an seinen Erfolg vom Vorjahr anknüpfen. Damals ist es ihm gelungen, die Revue-Tradition aus dem Dornröschenschlaf zu wecken – und die Resonanz auf die Renaissance der Revue war enorm. Zurzeit laufen die Proben für den Nachfolger, der ganz im Zeichen der Zeit steht.

Im Oktober ist es so weit: Dann lassen die Akteure der Haderslebener Revue erneut bitten. Die Proben für die neue Show laufen. Zwölf Schauspieler üben unter dem Dach des Theaterhauses „Forsøgsscenen“ am Stadion auf Hochtouren ihre Texte, schwingen das Tanzbein im Takt und bereiten sich auf ihren großen Auftritt in der Woche 43 vor.

Insgesamt zählt die Revue in diesem Jahr mehr als 40 Mitwirkende, wie Regisseurin Benthe Andersen verrät.

Regisseurin Benthe Andersen und Alex Bødiker Foto: Ute Levisen

Teamarbeit

Jeder hat seine Aufgabe – oft genug auch mehr als eine. Karen Skøtt verfasst die Texte. Cindy Martin sitzt am Klavier und ist Kapellmeisterin der Revue. Alex Bødiker, bekannt aus „Willys Kaffeklub“, steht dem Revue-Team beratend zur Seite. Benthe Andersen zeichnet für die Regie verantwortlich.

Kapellmeisterin Cindy Martin arrangiert die Musik und hält auch beim Orchester alle Zügel in der Hand. Foto: Ute Levisen

Cindy Martin, beispielsweise, zerbricht sich den Kopf darüber, welche Musik am besten zu den jeweiligen Sketchen passt. Nachfolgend geht es an das aufwendige Arrangieren. Als Kapellmeisterin gibt sie auch den Ton im Revue-Orchester an. Die Band ist in diesem Jahr von vier auf sechs Mitglieder aufgestockt worden: Von Saxofon bis Klavier ist alles dabei.

Mehr als 40 Mitwirkende arbeiten daran, dass die Revue eine rundum gelungene Sache wird. Foto: Ute Levisen

Für jeden Geschmack

„Auch sonst dürfte für jeden Geschmack etwas dabei sein“, betont die Kapellmeisterin. „Normalerweise verbindet man eine Revue mit einem älteren Publikum. Bei uns sind alle Altersklassen von 19 bis 60+ vertreten.“

Choreografin Lilian Hansen bringt den Darstellern das Tanzen bei. Foto: Ute Levisen

Takt und Töne

Seit anderthalb Monaten arbeitet Cindy Martin an ihren Arrangements, damit die Revue auch musikalisch eine runde Sache wird.

Für die richtigen Bewegungen sorgt unterdessen ihre Revue-Kollegin Lilian Hansen. Sie studiert mit dem Ensemble die Tänze ein. Dabei kommt es ihr zugute, dass sie selbst 22 Jahre lang mit Leidenschaft das Tanzbein geschwungen hat – von Kindesbeinen an.

Am Tanzen haben die Schauspieler einen Riesenspaß. Foto: Ute Levisen

„Keiner der Schauspieler hier ist das Tanzen gewohnt. Dennoch macht es ihnen Riesenspaß“, lacht sie. „Am Ende der Proben tanzen sie förmlich aus dem Saal.“

Die 20er Jahre

Aus gegebenem Anlass stehen Musik und Tanz im Zeichen der Zeit: der 20er Jahre.

„Schließlich schreiben wir das Jahr 2020“, ergänzt Lilian Hansen.

Tanzspaß unter dem Dach des Theaterhauses am Stadion Foto: Ute Levisen

Auch sie muss im Rahmen der Teamarbeit immer wieder ihre Flexibilität unter Beweis stellen. Zu den jeweiligen Texten und der Musik kreiert sie nachfolgend die entsprechenden Schritte – im passenden Takt.

Zwölf Schauspieler zählt das Revue-Ensemble. Foto: Ute Levisen

Apropos Texte. An Themen für die Revue mangelt es Textautorin Karen Skøtt nicht. Haderslebens Bürgermeister wird – erneut – eine zentrale Rolle spielen, und das berühmte Ortsschild „Haderslev – Hadersleben“ fehlt auch nicht. Selbstredend.

Mehr soll an dieser Stelle nicht verraten werden.

Steffen Benkjer verkörpert Bürgermeister H. P. Geil. Foto: Ute Levisen

Haderslev Revy 2020

Bis Sonntag, 25. Oktober, wird die Hadersleben-Revue im Kulturhaus Harmonien aufgeführt.

Im Vorjahr zählte sie etwa 1.600 Besucher. Eintrittskarten sind unter www.forsoegsscenen-haderslev.dk zum Stückpreis von 150 Kronen oder am Eingang erhältlich.
Ein Revue-Menü kann man unter Telefon 7452 37 20 bestellen. Hier ist die Platzanzahl allerdings stark begrenzt.

Mehr lesen