Deutsche Minderheit

Neuer Rekord zur Sonnenwende in Mölby

Neuer Rekord zur Sonnenwende in Mölby

Neuer Rekord zur Sonnenwende in Mölby

Mölby/Sommerstedt
Zuletzt aktualisiert um:
Hans-Iver Kley freute sich über viele Teilnehmer zur Sonnenwendfeier in Mölby.
Hans-Iver Kley freute sich über viele Teilnehmer zur Sonnenwendfeier in Mölby. Foto: Ute Levisen

Die traditionelle Sonnenwendfeier der deutschen Gemeinschaft in Mölby brach alle Rekorde.

Die Sonnenwendfeier für die deutsche Gemeinschaft in Mölby und Sommerstedt an der Deutschen Schule Mölby ließ es an nichts fehlen: Es gab eine rekordhohe Zahl von Teilnehmern, herrliches Wetter, leckeres Essen, gute Laune und viel Gespächsstoff. In diesem Jahr freuten sich die Organisatoren der Sonnenwendfeier über 32 Teilnehmer, die sogar aus Hoyer und Genner angereist waren, wie Hans-Iver Kley berichtet.
Zum Auftakt versammelten sich die Gäste an dem langen Tisch, um den wohlschmeckenden Salat, eine Spende, und die Grillwürste zu genießen. Für deren Gelingen zeichnete Jens Peter Hommelhoff als Grillmeister verantwortlich.
Zum gemeinsamen Singen mit Liedern aus dem Liederbuch des Bundes Deutscher Nordschleswiger begleitete Pastor Martin Witte die Sänger auf der Gitarre und auf seiner Ziehharmonika.

Gespräche bei leckerem Essen Foto: Hans-Iver Kley

Der Gewinner ist...

Wie angekündigt, stand auch die Siegerehrung im Kielwasser der Autosuchfahrt vom 12. Mai auf dem Programm, die Grete Kock vornahm. Gewinner ist das Team „Frauenpower Hindrichsen Kley“, bestehend aus drei Generationen: Christel, Henriette Hindrichsen und Katharina Hindrichsen Kley.
Der Höhepunkt, das Anzünden des Feuers, verlief ebenfalls wie bestellt, wie Hans-Iver Kley verrät: „Das Feuer brannte super, wenngleich ohne Hexe – und das bei tollem Wetter.“

Das Feuer brannte super – wenngleich ohne Hexe. Foto: Hans-Iver Kley
Mehr lesen