Damende

Neuanfang für Restaurant „Damende“

Ute Levisen
Ute Levisen Lokalredakteurin
Hadersleben/Haderslev
Zuletzt aktualisiert um:
Das Restaurant Damende Foto: Ute Levisen

Die früheren Pächter des Hammeleffer Versammlungshauses übernehmen zum 1. April die Pacht des traditionsreichen Restaurants.

Das traditionsreiche Restaurant „Damende“ startet mit neuen Pächtern in die Frühlingssaison. Lone Krag-Hansen und Peter Ibsen, die fast neun Jahre lang das „Hammelev Forsamlingshus“ bewirtschaftet haben, suchten neue Herausforderungen – und haben sie in bester Lage, im wunderschön gelegenen Restaurant „Damende“, gefunden.

Neues Leben in „Damende“

„Wir sind dankbar und überaus froh, dass wir uns an einem derart einzigartigen Ort, inmitten einer herrlichen Natur, entfalten können“, so die neuen Pächter auf der Facebook-Seite des Restaurants: Sie wollen alles dafür tun, dass „Damende“ mit neuem Leben erfüllt wird.

Das Restaurant wird am 1. April eröffnet, und beide Pächter freuen sich, wie sie bekunden, dann nicht nur Stammkunden begrüßen zu können, sondern ab Mitte April auch die Gäste, die mit der neuesten Haderslebener Attraktion, mit dem Dammboot, das Restaurant besuchen. Schon jetzt stehen die Pächter für Anfragen, was Buchungen betrifft, zur Verfügung. Aber auch Führungen lassen sich organisieren, wie das Paar mitteilt.

In den sozialen Medien ist die Resonanz auf den Wechsel in Damende überwältigend positiv.

Neue Impulse für Erlebnisstrategie

Damit erhält auch die Erlebnisstrategie der Domstadtkommune neue Impulse. In der Vergangenheit hatten sich vor allem die Initiatoren des Dammboots unzufrieden mit dem Engagement des früheren Pächters gezeigt (wir berichteten).
Dieser hatte im vergangenen Sommer nach drei „sauren Smileys“ der Lebensmittelkontrollbehörde „Fødevarestyrelsen“ sein Team entlassen.

Zurzeit arbeiten dessen Nachfolger zudem an einem Internet-Auftritt des Restaurants: Damende.dk.

Mehr lesen