Versuchsbühne

Laienschauspieler bringen „Das Dschungelbuch“ auf die Bühne

Laienschauspieler bringen „Das Dschungelbuch“ auf die Bühne

Laienschauspieler bringen „Das Dschungelbuch“ auf die Bühne

Hadersleben/Haderslev
Zuletzt aktualisiert um:
Haderslebener Versuchsbühne präsentiert „Das Dschungelbuch“. Foto: Karin Riggelsen

Die Versuchsbühne in Hadersleben feiert Donnerstag Premiere des Familienmusicals „Dschungelbuch“. Mit Theater, Gesang, guter Musik und Tanz haben die Darsteller so einiges zu bieten.

Die Haderslebener Versuchsbühne (Forsøgsscenen Haderslev) wird vom 4. bis zum 7. April „Das Dschungelbuch“ präsentieren. Der Vorhang für die Premiere hebt sich im Kulturhaus Harmonien am Donnerstag, 4. April, um 19 Uhr.

Theaterprobe im Kulturhaus Harmonien Foto: Karin Riggelsen

Dänemarkpremiere

Das Theaterstück nach den berühmten Mowgli-Geschichten von Rudyard Kipling wurde in Norwegen von Arne Lindtner Næss und Wayne McKnight auf die Bühne gebracht. Die Laienschauspielgruppe in Hadersleben bekam als erste Bühne in Dänemark grünes Licht für die Aufführung. Die Vorsitzende von „Forsøgsscenen“, Marianne Møller, übersetzte das Stück und den Musiktext im Sommer 2018. „Es ist das erste Mal außerhalb Norwegens, dass diese Musicalausgabe in Dänemark gespielt wird. Wir können somit Dänemarkpremiere feiern“, freut sich Spielleiter Jacob Norup.

Regisseur Finn Larsen Foto: Karin Riggelsen

70 Darsteller auf der Bühne

Finn Larsen konnte erneut als Regisseur gewonnen werden. Er ist seit vielen Jahren aktiv in der Versuchsbühne. Beim „Dschungelbuch“ instruiert Larsen 70 Darsteller. Die Leseproben begannen im Anschluss an die Audition im Januar. Seitdem trifft sich die „Dschungelbuch-Crew“ regelmäßig. In den vergangenen Wochen wurden die Proben intensiviert und vom Standort der Versuchsbühne am Stadionvej in das Kulturhaus Harmonien verlegt.

„Harmonien ist die beste Spielstätte in Hadersleben. Das Haus ist frisch renoviert, und die Räumlichkeiten sind wunderbar“, so Norup, während die Darsteller ihre Proben fortsetzen. Der kleine Mowgli, der als Findelkind im indischen Dschungel aufwächst, zählt Wölfe, Bären und Affen zu seinen Freunden und Lehrern. Doch nicht alle Tiere sind dem Menschenjungen freundlich gesonnen. Mowgli muss Mut und Stärke beweisen, bevor es zum Happy End kommt. Mit 70 Darstellern und etwa 30 Helfern vor und hinter der Kulisse ist das Familienmusical eine arbeitsintensive Vorstellung, die mit viel Musik, temporeichen Choreografien und ideenreichen Kulissen gute Unterhaltung verspricht.

Tilde und Melena Christensen (links) proben für die Premiere am Donnerstagabend. Foto: Karin Riggelsen

Zwillinge lockten Mutter mit auf die Bühne

Die Zwillingsmädchen Tilde und Melena fühlen sich wohl in der Laienspielgemeinschaft. Die beiden Viertklässlerinnen der Deutschen Schule Hadersleben (DSH) waren so begeistert von der Weihnachtsaufführung an der DSH, dass sie nun zusammen mit ihrer Mutter beim „Dschungelbuch“ mitmachen. „Die Mädchen sind zehn Jahre alt und müssen von einem Elternteil begleitet werden“, erzählt Marianne Christensen. Das Trio singt im Chor, und die Zwillinge schlüpfen darüber hinaus in Wolfskostüme, während die Mutter eine Statistenrolle als Affenfrau hat.

„An der DSH haben die Mädchen beim Weihnachtsmusical 2018 im Chor gesungen“, erzählt sie. Sie freut sich darüber, dass den Mädchen das Auftreten in der Laienschauspielgruppe gefällt: „Es ist sehr positiv für ihre Entwicklung, dass sie lernen, auf der Bühne zu agieren“, sagt die Mutter. Die Förderung des Nachwuches ist ein wichtiges Fundament der Versuchsbühne, die eine Gruppe für Jugendliche und Kinder betreut. Melena und Tilde Christensen werden ab Mai der Kindergruppe angehören.

Zwölfjähriger verkörpert den Menschenjungen Mowgli

„Wir haben 23 Sprechrollen. Jakob Hansen, der Mowgli verkörpert, ist ein fantastischer Schauspieler“, lobt der Spielleiter den zwölfjährigen Haderslebener. Die Versuchsbühne habe „ein ziemlich großes Budget“ investiert, und Norup erhofft sich 1.300 bis 1.500 Besucher. Die Laienschauspieler gehen nach der Premiere am Freitag, 5. April, um 19 Uhr auf die Bühne. Am Sonnabend, 6. April, wird ab 13 und 17 Uhr gespielt. Die letzte Vorstellung beginnt am Sonntag, 7. April, um 13 Uhr. „Der Vorverkauf läuft gut“, so Norup. Tickets gibt es an der Kasse sowie online unter forsoegsscenen-haderslev.dk.

Musik für die ganze Familie im Kulturhaus Harmonien Foto: Karin Riggelsen
Mehr lesen