Bach im Schwesternhaus

Konzert für Bach-Freunde im Christiansfelder Schwesternhaus

Karin Friedrichsen
Karin Friedrichsen Journalistin
Christiansfeld/Hadersleben
Zuletzt aktualisiert um:
Sopranistin Maria Johannsen mit ihren Töchtern Anna (l.) und Giuly bei Proben im SMUK-Musikhaus in Hadersleben. Foto: Karin Riggelsen

„Bach in the Subways“-Initiative mit Konzert in Dänemark. Eine Familie macht Musik: Das Ensemble „Corde di gioia“ gibt am Sonnabend ein halbstündiges Konzert.

Musik liegt in dieser Familie offenbar in den Genen: Mutter und Sopranistin Maria Johannsen, Tochter Anna Johannsen am Cello sowie Tochter Giuly Johannsen an der Geige werden am Sonnabend, 23. März, ein halbstündiges Konzert im Christiansfelder Schwesternhaus geben. Die Musikerinnen aus Hadersleben, auch bekannt als Ensemble „Corde di gioia“, tragen sich seit Längerem mit dem Gedanken, Teil der weltweit bekannten „Bach in the Subways“-Initiative zu werden.

Bach-Freunde feiern Geburtstag


„Nun ist es uns gelungen. Soweit mir bekannt, ist es das erste Mal, dass man den Geburtstag von Johann Sebastian Bach auf diese Art und Weise in Dänemark feiern kann“, so Maria Johannsen. Die Sopranistin wird mit ihren Töchtern Anna (21) und Giuly (17) Musikstücke des bekannten Künstlers spielen, der am 21. März 1685 in Eisenach auf die Welt kam. Auf Initiative des amerikanischen Cellisten Dale Henderson werden seit 2010 kostenfreie Konzerte in Anlehnung an Bachs Geburtstag veranstaltet, unter anderem in den New Yorker Subways. Dale Hendersons Intention dabei ist, eine große Öffentlichkeit an Bachs Musik heranzuführen.

„Meine Töchter und ich lieben Bach-Musik“

Die Johannsens werden nicht im öffentlichen Raum musizieren. „Uns wurde der Festsaal im Schwesternhaus zur Verfügung gestellt. Wir würden uns sehr über viele Konzertgäste freuen. Meine Töchter und ich lieben Bach-Musik. Die Werke fordern uns künstlerisch heraus“, so Maria Johannsen.
Treffpunkt für Bach-Freunde ist das Schwesternhaus an der Nørregade 14. Das halbstündige Konzert beginnt um 11 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Mehr lesen