Weihnachten

„Hygge war da – jeder hat es gemerkt!“

Karin Friedrichsen
Karin Friedrichsen Journalistin
Hadersleben/Haderslev
Zuletzt aktualisiert um:
Musikschullehrerin Merete Abrahamsen unterrichtet auch Schüler der DSH. Donnerstag gaben die Kinder Kostproben ihres Könnens. Foto: Karin Riggelsen

Deutscher Kindergarten und Deutsche Schule Hadersleben: Weihnachts-Hygge mit Basteln, Musik und Beisammensein.

Der Deutsche Kindergarten (DKH) und die Deutsche Schule Hadersleben (DSH) haben am Donnerstag ihr viertes gemeinsames Weihnachts-Hygge gefeiert.

Ausgiebiges Shopping

Die deutschen Einrichtungen hatten ein umfassendes Programm zusammengestellt. In weihnachtlichem Ambiente erlebten Schüler, Eltern und Großeltern die Bastelwerkstätten und das musikalische Rahmenprogramm. Der Andrang war groß und das Interesse fürs Shopping ausgiebig, sodass der Bank plötzlich das Geld ausging.

Bastelmaterial und Verpflegung wurden nämlich mit „Sonderwährung“ bezahlt, und die „Weihnachtskronen“ waren im Nu weg. Da habe man schnell für Nachschub gesorgt und frische Banknoten in den internen Wirtschaftskreislauf gebracht, verriet Kindergartenleiter Marco Seefeldt.

Basteln mit und für Kinder

Seefeldt und sein Team bereiteten ihren Gästen spannende Bastelmöglichkeiten. Ein Gefäß aus Würfelzucker für Teelichte, Holzstöcke, die mit farbenfrohen Bändern verziert wurden und klassische Zimtorangen begeisterten Groß und Klein. „Die Kinder waren in die Vorbereitungen eingebunden. Sie haben die Stöcke auf unserem Spielplatz gesammelt“, so Seefeldt, der sich darüber freute, dass die Kleinen lernen konnten, dass Recyclingbasteln durchaus eine schöne Sache ist. „Hygge war da – jeder hat es gemerkt“, fasste Seefeldt die Stimmung zusammen.

Der Duft von Glühwein, gemischt mit dem von Gebäck, Grillwürsten und Pförtchen, wehte auch in der DSH. In der Schule herrschte vor allem Hochbetrieb im Musikraum, der „Gesteck-Stube“ und dem „Weihnachts-Musik-Café“. Das Kollegium hatte abermals attraktive Bastelaktivitäten vorbereitet, und Lehrerin Birgit Mørck kochte leckere „klejner“ in der Küche.

Schulleiterin Maria Harbo freute sich darüber, dass die Traditionsveranstaltung absolut gut besucht war und sich alle Zeit für einen kleinen Schnack nehmen konnten.

Mehr lesen