Chorreise nach Stavanger

„High Five“ konzertierte in Stavanger

„High Five“ konzertierte in Stavanger

„High Five“ konzertierte in Stavanger

Karin Friedrichsen
Karin Friedrichsen Journalistin
Hadersleben/Haderslev
Zuletzt aktualisiert um:
Fünftklässler Lauritz Hindrichsen Kley (Archiv) Foto: Karin Friedrichsen

Domorganist Henrik Skærbæk Jespersen machte eine Konzertreise mit der Talentgruppe „High Five“.

Domorganist Henrik Skærbæk Jespersen ist in der Vorwoche mit den Sängern der Gruppe „High Five“ in Norwegen gewesen.

Flugverspätung löste drei Konzerte in Stavanger aus

Die Gruppe, bekannt als kleine Gruppe des großen Knabenchores, gab gleich drei Konzerte in Stavanger. Das berichtet Lauritz Hindrichsen Kley. Der Fünftklässler der DSH (Deutsche Schule Hadersleben) gehört der Talentgruppe seit einigen Jahren an. Er und vier Chorkameraden, darunter auch DSH-Achtklässler Jakob Bruhn Hansen, singen Sopran.

Eine der vielen Reisen führte die Gruppe im September des Vorjahres nach Bornholm: „Der Hinflug hatte zwei Stunden Verspätung. Deswegen wurde es knapp mit unserem ersten Konzert“, erinnert sich Lauritz Hindrichsen Kley.

Als Entschädigung bekam Skærbæk Jespersen neue Flugtickets zur Verfügung gestellt: „Wir konnten entweder nach Rønne oder Stavanger fliegen. Und weil wir schon auf Bornholm waren, entschied sich unser Chorleiter für Stavanger“, berichtet Lauritz Hindrichsen Kley.

„Wir haben drei Konzerte gegeben. Es war sehr gemütlich, und wir haben ziemlich viel von der Stadt gesehen“, sagt der Elfjährige.

Schulaufgaben werden aufgearbeitet

Nach Hause zurückgekehrt, bereitete er sich am vergangenen Wochenende auf die Schule vor.

Von seinen Klassenkameraden wusste Lauritz, dass er für drei verschiedene Tests lernen muss. Das mache er aber gern, denn die Chorreisen bringen ihm viele schöne Erlebnisse: „Im Frühjahr reist der ganze Chor nach Schweden. Darauf freue ich mich schon sehr“, verriet der Elfjährige.

Mehr lesen