Papierausgabe

Hier gibt's den 14-täglichen „Nordschleswiger“ zum Mitnehmen

Hier gibt's den 14-täglichen „Nordschleswiger“ zum Mitnehmen

Hier gibt's den 14-täglichen „Nordschleswiger“ zum Mitnehmen

Annika Zepke
Annika Zepke Journalistin
Hadersleben/Haderslev
Zuletzt aktualisiert um:
Die 14-tägliche Papierzeitung liegt unter anderem an der Deutschen Schule Hadersleben zum Mitnehmen aus. Foto: Annika Zepke

Kaum hat „Der Nordschleswiger“ sich von seiner Tageszeitung im Papierformat verabschiedet, da erscheint auch schon die erste Ausgabe der 14-täglichen „Nordschleswiger“-Zeitung. Am Mittwoch feierte das neue Format Premiere. Wie ihr in Hadersleben am einfachsten an ein frisch gedrucktes Exemplar kommt, erfahrt ihr hier.

Lesen kann man den 14-täglichen „Nordschleswiger“ in der Deutschen Bücherei Hadersleben aktuell zwar nicht, da die Bücherei aufgrund des gesellschaftlichen Shutdowns weiterhin für Besucher geschlossen ist, das Abholen der frisch gedruckten ersten Ausgabe des neuen Zeitungsformats ist aber möglich. Gut 20 Exemplare liegen in der deutschen Bücherei am Haderslebener Aastrupvej bereit und werden auch trotz geschlossener Türen auf Nachfrage ausgehändigt, wie Büchereimitarbeiterin Annegret Moritzen erklärt.

Viele Exemplare für viele Kinder

70 Exemplare des „Nordschleswigers“ hat auch der Deutsche Kindergarten Hadersleben am Mittwoch erhalten. „Das passt von der Stückzahl ganz gut, denn so viele Kinder haben wir in etwa auch bei uns im Kindergarten“, meint Leiter Marco Seefeldt. Theoretisch ist es auch für Außenstehende möglich, sich im Kindergarten eine Zeitung abzuholen, allerdings mangelt es derzeit noch an einem Zeitungsständer, der vor dem Kindergarten platziert werden kann, weshalb sich eine Abholung am Deutschen Kindergarten Hadersleben derzeit nicht anbietet. „In Zeiten von Corona versuchen wir natürlich, den Publikumsverkehr bei uns im Kindergarten möglichst gering zu halten“, erklärt Seefeld.

An der Deutschen Schule Hadersleben geht das Abholen der Papierzeitung ganz einfach und coronafreundlich über die Bühne – dort steht im Eingang am Ryes Møllevej ein Zeitungsständer mit dem „Nordschleswiger“ parat. Foto: Annika Zepke

Schuleingang mit Zeitungsständer

Coronafreundlicher gestaltet sich die Abholung der Zeitung an der Deutschen Schule Hadersleben, nur einen Katzensprung vom Kindergarten entfernt. Dort steht während der Öffnungszeit der Schulfreizeitordnung im überdachten Eingang am Ryes Møllevej ein Zeitungsständer, in dem gut 60 Exemplare des „Nordschleswigers“ zum Mitnehmen ausliegen. Die Schulfreizeitordnung hat montags bis freitags in der Regel von 6.30 bis 17 Uhr geöffnet.

Gottesdienst mit Zeitungsausgabe

Auch bei Pastor Martin Witte von der Nordschleswigschen Gemeinde liegen im Pastorat in Kelstrup einige Exemplare des „Nordschleswigers“ aus. „Wer vorbeikommen möchte, sollte vorher vielleicht kurz durchklingeln“, meint der Pastor, „denn ich bin nicht immer vor Ort.“ Er werde die Zeitungen aber auch zu seinen Gottesdiensten mitnehmen, wie Witte verrät. Die nächsten Gottesdienste mit Pastor Witte finden am Sonntag, 28. Februar, ab 10.30 Uhr in der Wilstruper Kirche und ab 14 Uhr in der Kirche zu Oxenwatt statt.

Medienhaus geschlossen

In der Lokalredaktion Hadersleben liegt derweil keine „Nordschleswiger“-Zeitung zum Mitnehmen bereit, da das Medienhaus coronabedingt geschlossen ist und wir Journalisten dort nur sporadisch anzutreffen sind.

Wer sich nicht auf die Suche nach einem Exemplar der 14-täglich erscheinenden Zeitung begeben möchte, kann sie auch zum Portopreis abonnieren und nach Hause geliefert bekommen.

Mehr lesen