Neuerscheinung

Es war einmal – das Abenteuer von Schloss Gramm

Es war einmal – das Abenteuer von Schloss Gramm

Es war einmal – das Abenteuer von Schloss Gramm

Gramm/Gram
Zuletzt aktualisiert um:
Buchvorstellung auf Schloss Gramm Foto: Ute Levisen

Es war einmal: Mit diesen Worten beginnt das Buch der Autorin Birthe Lauritsen über Schloss Gramm. Blickt man zurück auf die vergangenen 13 Jahre, so mutet das Abenteuer, in das sich die heutigen Bewohner, Sanne und Svend Brodersen, seinerzeit als Mit-Eigentümer eines echten Schlosses stürzten, tatsächlich wie ein Märchen an.

Es erzählt, wie aus einem jahrhundertealten Gemäuer und seinen Ländereien der größte Öko-Landwirtschaftsbetrieb Dänemarks wurde.
Premierentag auf Schloss Gramm: Mitten im Trubel um die Weihnachtsvorbereitungen luden Sanne und Svend Brodersen ein zu Tee und Kaffee auf Schloss Gramm. Der Anlass: Die Journalistin und Buchautorin Birthe Lauritsen stellte dort ihr neues Buch vor: „Gram Slot“ – so der Titel des 250 Seiten umfassenden Werkes.

Sanne und Svend Brodersen mit Birthe Lauritsen, Hanne und Jens Eriksen Foto: Ute Levisen

Darin erzählt die Autorin die Geschichte des Schlosses und seiner Bewohner – von den frühen Anfängen bis zur Gegenwart. Dabei beleuchtet sie alle Aspekte des Schlosses, eines von wenigen in Nordschleswig. Auch die Natur- und Kulturgeschichte kommen dabei nicht zu kurz.

Märchenhafte Wandlung

Mit der Übernahme des Schlosses im Jahre 2007 durch Sanne und Svend Brodersen begann nach 25 Jahren des Stillstands und beginnenden Verfalls eine neue Zeitrechnung in der Geschichte des Schlosses und damit auch der Stadt Gramm. Seither sind Schloss Gramm und der dazugehörige Landwirtschaftsbetrieb zum größten Produzenten ökologischer Landwirtschaftserzeugnisse des Landes avanciert.

Schloss Gramm – auf Leinwand gebannt. Foto: Ute Levisen

Es gibt also einiges zu erzählen. Wäre es nur nach Birthe Lauritsen gegangen – die Geschichte von Schloss Gramm wäre längst erzählt worden. Zwei Jahre währten die Vorbereitungen für das Buch, wie sie verrät.

Birthe Lauritsen hat mehrere Bücher, unter anderem über historische Themen, verfasst. Foto: Ute Levisen

Jetzt endlich ist es so weit. In zweifacher Hinsicht. Das „Märchen“ von Schloss Gramm erscheint pünktlich vor Weihnachten im Buchhandel – „und wir haben vieles erreicht, was man erzählen kann“, sagt Svend Brodersen.

Sanne und Svend Brodersen haben viel erreicht, und das Märchen ist noch nicht zu Ende. Foto: Ute Levisen

Auch davon handelt das Buch, denn Schloss Gramm und sein Betrieb sind heute nicht nur Schwergewichte im Bereich der ökologischen Landwirtschaft, sondern eine Touristenattraktion, Veranstaltungsort und Ferienbetrieb gleichermaßen und haben dem Landesteil damit neue Impulse verliehen.

Schloss Gramm und der dazugehörige Landwirtschaftsbetrieb gelten als Leuchtturm der Region. Foto: Ute Levisen

Lauritsen zieht in ihrem Werk immer wieder Parallelen zwischen Vergangenheit und Gegenwart. Sie beleuchtet die Sagen, die sich um das Schloss ranken, und sie gibt einen Einblick darin, wie die Bewohner von einst und heute in und mit dem Schloss gewachsen sind, Traditionen fortführten – und eigene schufen und schaffen.

Die Fotografen Jens und Hanne Eriksen Foto: Ute Levisen

Unterstützt wurde die Autorin dabei vor allem von Hanne und Jens Eriksen aus Gravenstein. Die beiden Freelance-Fotografen haben 31 Jahre im Nahen Osten gelebt und selbst zahlreiche Bücher über die Tierwelt im Nahen Osten verfasst. Birthe Lauritsens Geschichten über die Geschichte von Schloss Gramm werden durch die Bilder des Ehepaars stimmungsvoll umrahmt und prachtvoll ergänzt.

Schloss Gramm Foto: Ute Levisen

„Gram Slot“

Die Hardcover-Erscheinung „Gram Slot“ ist im Buchhandel sowie auf Schloss Gramm erhältlich. Das Werk ist im Verlag „Puella‘s Edition“ erschienen, umfasst 250 Seiten und kostet 349 Kronen.

Mehr lesen