Dammpark-Visionen

Einheitsliste lädt zur Online-Debatte ein

Einheitsliste lädt zur Online-Debatte ein

Einheitsliste lädt zur Online-Debatte ein

Hadersleben/Haderslev
Zuletzt aktualisiert um:
Die Wünsche und Visionen der Bürger sind gefragt. Foto: Ute Levisen

Kaum ein Thema beschäftigt die Haderslebener dieser Tage so wie die Debatte über die künftige Nutzung des Dammparks. Die Partei Einheitsliste lädt am 24. Februar zu einer öffentlichen Online-Diskussion ein. Die Wünsche der Bürger, so begründet der Vorstand seine Einladung, seien bisher auf taube Ohren gestoßen.

Die Arbeiten an dem sogenannten Masterplan für den Dammpark in Hadersleben gehen in die nächste Runde.

Noch vor dem Sommer soll ein Plan vorliegen. Doch bereits in der vorbereitenden Phase findet vor allem in den sozialen Medien eine Diskussion über die künftige Gestaltung der grünen Oase der Domstadt statt – vor allem, nachdem der Technische Ausschuss vor Kurzem grünes Licht für die Erarbeitung eines ganzheitlichen Planes gegeben hatte, der einem Restaurant in dem Naherholungsgebiet den Weg ebnet.

Für die Haderslebener ist der Dammpark eine Oase für Sport, Entspannung und Spiel. Foto: Ute Levisen

Wohlwollendes Echo auf Kompromissvorschlag

Ein Kompromissvorschlag von Architekt Mikkel Martinusen und Kommunalpolitiker Carsten Leth Schmidt von der Schleswigschen Partei ist unterdessen auf ein positives Echo gestoßen.

Ausschussmitglied Svend Brandt von der Einheitsliste in Hadersleben hatte für die Erarbeitung eines Masterplans votiert: „Sonst wäre das Restaurant im Dammpark ohne Masterplan verabschiedet worden“, so Brandt in einem Interview mit dem „Nordschleswiger“.

Bis zum Frühsommer soll der Planentwurf für den Dammpark fertig sein. Foto: Ute Levisen

Alle sind willkommen

Die Partei lädt am 24. Februar zu einer Online-Diskussion mit Bürgern über ihre Wünsche und Visionen für den Park ein. Bei dieser Gelegenheit wird Brandt, ein erklärter Gegner eines Restaurantneubaus im Dammpark, darlegen, warum er im Technischen Ausschuss trotz seiner Vorbehalte für den Masterplan gestimmt hatte.

Alle seien zu dieser Online-Debatte willkommen, wie Pernille Knudsen vom Vorstand betont. Sie findet ab 19 Uhr über die Videoplattform Zoom statt. Den Link dafür erhalten Interessierte über die Internetseite der Partei https://haderslev.enhedslisten.dk/ oder über die Facebook-Seite der Einheitsliste.

Mehr lesen