Grenzland

Deutsch-dänischer Musikschultag in Hadersleben

Deutsch-dänischer Musikschultag in Hadersleben

Deutsch-dänischer Musikschultag in Hadersleben

Ute Levisen
Ute Levisen Lokalredakteurin
Hadersleben/Haderslev
Zuletzt aktualisiert um:
1.400 Schüler von sieben Musikschulen der Grenzregion nehmen an der grenzüberschreitenden Veranstaltung teil. Foto: Ute Levisen

Am Sonnabend, 25. Mai, geben sich in der Domstadt etwa 1.400 Musikschüler zum 8. Dänisch-deutschen Musikschultag ein Stelldichein. Sieben Musikschulen aus der Grenzregion sind dabei.

Am Sonnabend, 25. Mai, ist es wieder soweit. Dann steht Hadersleben im Zeichen der Musik. Schätzungsweise 1.400 Schüler von sieben Musikschulen aus dem deutsch-dänischen Grenzland werden zu Gehör bringen, was sie gelernt haben.
Auf elf Bühnen, die in der Innenstadt aufgestellt werden, musizieren Schüler aller Altersklassen. Zahlreiche Ensembles und Orchester präsentieren von 10 bis 17 Uhr in insgesamt mehr als 60 Stunden ein breites musikalisches Spektrum: Von Klassik bis Jazz wird alles dabei sein.

Deutsch-dänisches Streicherprojekt

Auch die Musikschule Flensburg wird mit vielen Ensembles und Orchestern dabei sein. Ein Highlight ist ein deutsch-dänisches Streicherprojekt mit mehr als 100 Schülern, das mit einem eigens für diesen Tag einstudierten Programm auftritt.
Gabriel Koeppen, Leiter der Musikschule Flensburg, spricht von einer bundesweit einmaligen grenzübergreifenden Kooperation: „Die beteiligten nördlichen Musikschulen treffen sich über die Grenzen hinaus, um die Qualität und Vielfalt ihrer Arbeit zu präsentieren”.
Die Veranstaltung wird erneut von „Kulturfokus” der Region Sønderjylland-Schleswig gefördert. Der Musikschultag findet „reihum“ in den Städten der Grenzregion statt.

Mehr lesen

Leitartikel

Siegfried Matlok
Siegfried Matlok Senior-Korrespondent
„Pforte nach Europa “