Ausflugsboot Dorothea

Das Dammboot schippert der neuen Saison entgegen

Das Dammboot schippert der neuen Saison entgegen

Das Dammboot schippert der neuen Saison entgegen

Karin Friedrichsen
Karin Friedrichsen Journalistin
Hadersleben/Haderslev
Zuletzt aktualisiert um:
Gitte Pedersen und Irene Kjædegaard (v. l.) genießen ihr Picknick im Dammpark. Foto: Karin Riggelsen

Für das Boot „Dorothea“ wurde unlängst ein Fest veranstaltet. Der Förderverein „Dambåden Dorotheas Venner“ lud zum Saisonauftakt an den Bispebroen, wo die Militärkapelle SMUK das Rahmenprogramm gestaltete.

Die Haderslebener und Gäste von auswärts strömten neulich an den Bispebroen, wo der Förderverein „Dambådens Venner“ den Saisonauftakt von „Dorothea“ feierte. Mogens Jørgensen vom Förderverein freute sich darüber, dass so viele Leute die Möglichkeit nutzten, eine kurze Ausfahrt mit dem Dammboot zu machen. „Die Fahrt ist kostenlos“, so Jørgensen.

Dammboot gefällt den Haderslebenern

Die Freundinnen Irene Kjædegaard und Gitte Pedersen waren früh zur Anlegebrücke am Bispebroen gekommen. Die beiden Haderslebenerinnen nutzten die Wartezeit, um das mitgebrachte Brotpaket zu verzehren. Helmuth Krause, Hausmeister beim Deutschen Ruderverein Hadersleben (DRH), machte auch einen kleinen Abstecher in den Dammpark.

„Es ist gut, dass wir das Dammboot bekommen haben“, so Krause. „Es ist einfach toll, dass wir die ,Dorothea‘ haben“, schwärmte auch Jette Aakerlund. Sie wohnt am Innendamm und hat den Blick frei auf den Damm und das Boot, wenn dieses im Sommerhalbjahr über das Wasser gleitet.

Jette Aakerlund Foto: Karin Riggelsen

Broschüre auf Deutsch

Der Förderverein hat eine Broschüre erstellt, die es auch auf Deutsch gibt. „An Bord von Dorothea“, so der Titel des Heftes, das nicht nur über das Dammboot und dessen Geschichte informiert, sondern auch Wissenswertes über die Domstadt-Kommune vermittelt. Weitere Details über das Boot und Ausflugsziele in und um Hadersleben sowie der Fahrplan können online unter haderslevdambaad.dk abgerufen werden.

Militärkapelle gestaltete das Rahmenprogramm. Foto: Karin Riggelsen
Mehr lesen

Leserbrief

Bent Iversen
„Skattestigning må også i spil“