Musik

Dänische Premiere in Berlin

Dänische Premiere in Berlin

Dänische Premiere in Berlin

Ute Levisen
Ute Levisen Lokalredakteurin
Hadersleben/Berlin
Zuletzt aktualisiert um:
Debüt in dieser Woche auf dem deutschen Musikmarkt: Kirsten Mørk Foto: Ute Levisen

Die Liedermacherin und Sängerin Kirsten Mørk aus Hadersleben freut sich über die positive Aufnahme ihres deutschen Debüts bei Radio Berlin. Zurzeit hält sie sich in der deutschen Hauptstadt auf, um u. a. am Prenzlauer Berg Inspiration zu „tanken“.

Diese Woche ist für die Haderslebener Sängerin und Liedermacherin Kirsten Mørk eine ganz besondere: In Berlin feierte ihre Single „Hologramm“ Premiere – und zwar bei Radio Berlin in der Sendung „Deutsche Vita“.

„Hab‘ ich ein Glück!“

Deren Moderator Heiner Knapp sei „super sympathisch“, findet die Sängerin. Auch spielte er die Single ihres Debüts auf dem deutschen Musikmarkt gleich zweimal – „und das am Erscheinungstag. Hab´ ich aber ein Glück!“, jubelt die Haderslebenerin, die ihren Nachnamen eigens für ihr deutsches Publikum „Mörk“ schreibt.

Wie berichtet, hält sich die Musikerin dank der Unterstützung des dänischen Komponistenverbandes zu einem Workshop in der deutschen Hauptstadt, in dessen Rahmen ihr eine Wohnung am Prenzlauer Berg mit allem musik-technischen Drum und Dran zur Verfügung gestellt wird. Das Ergebnis sollen weitere Lieder auf Deutsch sein.

Warm und voller Melancholie

„Meine erste Single auf Deutsch ist warm, weich und nachdenklich – mit einem Hauch von Melancholie. Alles im Leben ist vergänglich, nur die Liebe, die wir verschenken, bleibt für immer! Nur die Liebe bleibt bei dir wie ein Hologramm von mir!“ – So beschreibt Mörk ihren Song. Im März und April bringt die Haderslebenerin gleich zwei nagelneue Songs heraus – sowohl auf Deutsch als auch auf Dänisch.

Klicken Sie hier, um "Hologramm" zu hören.

Mehr lesen