Polizei

Bußgeld für Bleifüße bei Mölby

Bußgeld für Bleifüße bei Mölby

Bußgeld für Bleifüße bei Mölby

Mölby/Sommerstedt
Zuletzt aktualisiert um:
Foto: Ute Levisen

Manche lernen es nie – und fahren schneller als die Polizei erlaubt! 13 „Klips“ und ein Führerscheinentzug – das ist die Beute des Montags.

Oft führt die Polizei Verkehrskontrollen in einem ihrer Schwerpunktgebiete bei Mölby durch. Und wie gewohnt machten die Beamten mit ihrem „Blitzer“ erneut reiche Beute.
So auch am Montag, als die Polizei wieder mit ihrem ATK-Wagen (Automatische Verkehrskontrolle) zwischen Sommerstedt und Mölby unterwegs gewesen ist.

40 Verstöße am Montag


13 „Klips“ verteilte sie. Ein Verkehrssünder darf sich auf eine neue Fahrprüfung einstellen. Insgesamt notierte die Polizei 40 Verstöße gegen die Straßenverkehrsordnung, da die Autofahrer auf dieser Strecke – wieder einmal – viel zu schnell unterwegs gewesen sind.

Mehr lesen

Leitartikel

Volker Heesch
Volker Heesch Hauptredaktion
„Ehrlichkeit bei Thema Pensionsalter nötig “