Doppelt-Event

Akrobatische Luftsprünge am Hafen

Karin Friedrichsen
Karin Friedrichsen Journalistin
Hadersleben/Haderslev
Zuletzt aktualisiert um:
Viel Action mit Musik und sportlichem Wettbewerb bei denen Streetsport-Akteure Tricks und Spins zeigten. Foto: Karin Riggelsen

Doppelt-Event im StreetDome mit Bowl Days und Børder Øllie. Deutsche und dänische Skater wetteiferten sieben Stunden lang.

Am Freitag rollten Skater aus Dänemark, Deutschland und Österreich im StreetDome am Haderslebener Hafen.
StreetDome Leiter Morten Burgdorf Bennetsen hatte das Event mit Helfern vorbereitet. Die ersten Stunden waren dem Nachwuchs vorbehalten. Die Jüngsten konnten bei einem Workshop lernen, akrobatische Luftsprünge auf Rollen zu machen. Danach waren die Freunde aus Harrislee am Zug.

Dirk Raßloff vom Skatepark Harrislee kam mit Skatern in die Domstadt, um freundschaftliche Bande über die Grenze hinweg zu knüpfen. „Børder Øllie“ und die „BowlDays“ lockten auch Publikum gemischten Alters in den StreetDome. „Mein Mann und ich schlenderten am Hafen. Wir haben Musik gehört und wollten doch mal sehen, was es mit dem StreetDome auf sich hat“, sagte die Branderuperin Alma Willadsen (66). Ortskenntnisse brachten die Hammeleffer Daniel Fuchs und Mathias Skøtt.

Die jungen Skater kommen wöchentlich in den StreetDome. „ Das macht Spaß“, so der 14-jährige Daniel Fuchs. Die Teenager planten am Workshop teilzunehmen, denn es sei wichtig neue Tricks zu lernen. Die „Profis“ stellten ihr Können zur Show, als sie auf die Bretter stiegen. Sie sammelten u. a. Punkte beim Bowl-Event und bei den Ollie-Durchläufen.

Mehr lesen