Ausbildungsinstitutionen

Südschleswiger an der Spitze von UC Syd

Südschleswiger an der Spitze von UC Syd

Südschleswiger an der Spitze von UC Syd

Nordschleswig/Apenrade
Zuletzt aktualisiert um:
Alexander von Oettingen ist neuer Rektor des UC Syd. Foto: UC Syd

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Alexander von Oettingen übernimmt die Leitung des UC Syd – der größten Ausbildungsstätte in Südjütland und Nordschleswig.

UC Syd

Das University College UC Syd ist die größte Ausbildungsstätte in Südjütland und Nordschleswig. Die Fachhochschule bildet jährlich 6.500 Studierende aus, darunter unter anderem Lehrerinnen, Pädagoginnen, Krankenschwestern, Physiotherapeutinnen. Darüber hinaus bietet das UC Syd auch Fortbildungen an sowie Diplom- und Akademiekurse und betreibt Projekte sowie Forschung.
UC Syd hat insgesamt 700 Mitarbeiter an vier Niederlassungen in Esbjerg, Hadersleben (Haderslev), Apenrade (Aabenraa) und Kolding.

Alexander von Oettingen ist an die Spitze des University College Syd gewählt worden. Der Südschleswiger war bisher Prorektor der Ausbildungsstätte, übernimmt aber ab 1. Juni die Leitung nach der bisherigen Rektorin Birthe Friis Mortensen, die nach neun Jahren aufhört.

„Alexander brennt für den Fachhochschulbereich und ist seit 20 Jahren ein aktiver Teil des UC Syd“, erklärt die Vorsitzende der Ausbildungsstätte, Stephanie Lose.

Alexander von Oettingen ist 1966 in Ziegenhain bei Kassel geboren, kam aber schon als Kind nach Südschleswig, wo sich seine Familie der dänischen Minderheit anschloss.

Lange Karriere

1993 machte er sein Lehrer-Examen am Haderslebener Staatsseminarium – dem heutigen UC Syd. Er war Lehrer an der Bredsted Danske Skole in Südschleswig und kam nach einem weiteren Studium als diplomierter Pädagoge (cand. pæd.) an seine alte Fachhochschule als Lehrer zurück.

Der neue Leiter des UC Syd hat auch einen Doktorgrad in Pädagogik, und er hat verschiedene leitende Funktionen an der Institution innegehabt.

Zwischendurch war von Oettingen Forschungsleiter an Dänemarks Pädagogischer Universität, und seit 2008 hat er einen Platz in der Direktion des UC Syd, zunächst als Entwicklungsdirektor und seit 2015 schließlich als Prorektor und Direktor für Ausbildung und Forschung.

Autor von Oettingen

Über die Jahre hinweg hat Alexander von Oettingen 14 Bücher – meist zum Thema Pädagogik – geschrieben und hat für weitere 44 Bücher Beiträge geliefert.

Dabei schreckt von Oettingen auch nicht vor Provokationen zurück. Das kommt in seinen aktuellen Büchern „Pissedårlig Undervisning“ („Mieser Unterricht“) zum Ausdruck, oder als er kürzlich die Meinung vertrat, zu viele Lehrer an den dänischen Schulen in Südschleswig seien der dänischen Sprache nicht mächtig.

Außerdem wurde von Oettingen – der sich sowohl auf Dänisch als auch auf Deutsch perfekt und akzentfrei ausdrückt – im Magazin des dänischen Schulvereins, Skoleforeningen, dafür zitiert, dass es für Südschleswiger wichtig sei, besser Dänisch zu können: „Man kommt mit dem Südschleswig-Dialekt nicht weit, wenn man sich in der Mehrheit geltend machen will.“

Alexander von Oettingen lebt in Südschleswig mit seiner Frau und drei Kindern und pendelt täglich zur Arbeit nach Hadersleben.

Mehr lesen

Leserbericht

Claudia Knauer, Büchereidirektorin
„Schulunterricht wie früher: Fräulein Lehrerin, heißt es!“

SP-Beitrag

Schleswigsche Partei
„Hans Fedder Kley: Kandidat für die SP in Hadersleben “