Handball

SønderjyskE-Rekordhalter kehrt als Trainer zurück zum Klub

SønderjyskE-Rekordhalter kehrt als Trainer zurück zum Klub

SønderjyskE-Rekordhalter kehrt als Trainer zurück zum Klub

Nordschleswig
Zuletzt aktualisiert um:
Kenneth Bach Hansen kehrt zurück zu seiner alten Wirkungsstätte. Foto: Karin Riggelsen

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Kenneth Bach Hansen wechselt bei seiner Rückkehr nach Nordschleswig vom Spielfeld auf die Bank. Hansen soll die Talente aus dem Landesteil ligatauglich machen.

Der Handball-Chef von SønderjyskEe, Simon Hajdu Lindhardt, machte 2017 keinen Hehl daraus, dass ihm der Abgang von Kenneth Bach Hansen weh tat. Der Außenspieler wechselte damals zum norwegischen Handball. Doch nach vier Jahren im Ausland und bei der Sportnachschule SINE in Lügumkloster ist das Eigengewächs auf dem Weg zurück nach Nordschleswig – hier soll er die Talente des Landesteils trainieren.

Der 29-jährige Handballer hält immer noch den Rekord für die meisten Spiele im Verein: 239-Ligaspiele absolvierte er für die Hellblauen. Doch in Norwegen hat er sich neben seiner aktiven Karriere bei Runar Sandefjord auch als Trainer ausbilden lassen.

Neue Karriere für Bach

Bei SønderjyskE soll er nun die U-19-Mannschaft trainieren.

„Wir sind stolz, dass wir Kenneth Bach Hansen als Trainer präsentieren können. Es ist, als schließe sich ein Kreis“, sagt Lindhardt.

Hansen stammt aus Kekenis (Kegnæs) auf Alsen (Als) und spielte in seiner Kindheit bei Hørup IF und später bei Sønderborg Håndbold, bevor er Karriere bei SønderjyskE machte.

Dort wird er nun neben der U-19-Mannschaft auch die Talente von Sønderborg Håndbold und von Haderslev KFUM (TalentCenter Haderslev) trainieren.

Freude auf allen Seiten

„Kenneth hat den Wunsch, den Trainerjob zu seinem Hauptberuf zu machen – und die Reise beginnt für ihn hier“, sagt der SønderjyskE Sportchef.

Der neue Talenttrainer wird unter anderem mit dem früheren SG-Flensburg- und Nationalspieler Thomas Mogensen zusammenarbeiten.

Kenneth Bach Hansen freut sich auf die neue Aufgabe und die Rückkehr zu seinem alten Verein, „wo ich aufgewachsen bin und gespielt habe“.

Der frühere SønderjyskE-Spieler will nicht nur Talente wachsen lassen, sondern will sich auch selbst als Trainer weiterentwickeln.

„Mir ist der ganze Mensch wichtig. Ich glaube, alles um einen herum muss stimmen, wenn man ein besserer Handballer werden möchte“, sagt Bach Hansen.

Zusammenarbeit in Nordschleswig

Auch in den beiden angeschlossenen Vereinen, Sønderborg Håndbold und Haderslev KFUM, freut man sich über den neuen Trainer.

„Mit Kenneth Bach Hansen als Trainer senden wir ein Signal an die Handballwelt, dass wir es mit unserer Talentarbeit ernst meinen“, sagt Flemming Nielsen aus Sonderburg, während Steen Petersen aus Hadersleben keinen Hehl daraus macht, dass die Vereine einen Glückstreffer gelandet haben:

„Wir können die Arme gar nicht mehr runterbekommen. Kenneth ist eine wahre Handball-Größe.“

Kenneth Bach Hansens Arbeit beginnt am 1. Juli.

Mehr lesen