Grenzlandjubiläum

Møllen-Theater: Zweiter Anlauf für Romeo & Julia

Møllen-Theater: Zweiter Anlauf für Romeo & Julia

Møllen-Theater: Zweiter Anlauf für Romeo & Julia

Hadersleben/Haderslev
Zuletzt aktualisiert um:
Die Theaterleitung hofft, dass die Proben für die Jubiläumsvorstellung im April anlaufen können. Foto: Søren Hasselgaard Skaaning

Das Ensemble des Regionaltheaters Møllen am Mühlenstrom wagt einen zweiten Anlauf mit seiner Jubiläumsvorstellung „Romeo + Julia“. Theaterchef Nikolaj Mineka hofft, dass die Proben im April anlaufen können. Die Inszenierung des Shakespeare-Dramas auf Deutsch und Dänisch hätte der Beitrag des Theaters zum großen Grenzjubiläum 2020 sein sollen.

Die Hoffnung lebt im Theater Møllen in Hadersleben, das wie andere Kultureinrichtungen zurzeit geschlossen ist.

Eine der umfassendsten Inszenierungen der Theatergeschichte, die Møllen-Interpretation des berühmten Shakespeare-Dramas „Romeo + Julia“, hatte im 100. Jahr nach der Volksabstimmung eine Renaissance auf Grenzlandart erfahren sollen.

Der Ausbruch der Corona-Pandemie und die daraus folgenden Einschränkungen des öffentlichen Lebens hatten dem Ensemble einen roten Strich durch die Rechnung gemacht: Die Jubiläumsaufführung im Sommer 2020 musste abgesagt werden.

Hoffnungsvoller Blick ins Frühjahr

Theaterchef Nikolaj Mineka hofft, dass im April die Proben im zweiten Anlauf beginnen können. Die Premiere ist für den 28. Mai im Haderslebener Kulturhaus Harmonien geplant. Mehr noch: Die Theaterleitung hat das Kontingent der zur Verfügung stehenden Eintrittskarten aufgestockt.

Mehr Karten im Vorverkauf

„Bislang hatten wir nur eine kleine Anzahl an Tickets im Vorverkauf zur Verfügung gestellt“, sagt der Theaterdirektor. Davon seien allerdings die meisten an Kunden gegangen, die sich bereits vor der ausgefallenen Jubiläumsaufführung im Vorjahr Karten gesichert hatten.

„Nun haben wir unser Kontingent aufgestockt, um möglichst vielen Menschen die Chance zu bieten, die Vorstellung zu besuchen“, so Mineka und betont, dass sein Ensemble dabei selbstverständlich alle geltenden Corona-Auflagen einhalten werde.

Theaterchef Nikolaj Mineka hat das Kontingent an Eintrittskarten aufgestockt. Foto: Ute Levisen

Tournee im Frühsommer

„Romeo + Julia“ soll am 28. und 29. Mai im Kulturhaus Harmonien aufgeführt werden. Danach geht das Møllen-Ensemble auf Tournee. Vorstellungen sind unter anderem in Kopenhagen sowie im Flensburger Stadttheater am 13. Juni geplant.

Anschließend kehren Romeo und Julia in die Domstadt zurück, wo die Vorstellung täglich vom 15. bis 20. Juni gezeigt wird.

Mehr lesen