Deutsch-Dänisch

Die deutsche Minderheit im Podcast

Die deutsche Minderheit im Podcast

Die deutsche Minderheit im Podcast

Julia Röhr
Nordschleswig
Zuletzt aktualisiert um:
Der Blog wurde nach einem Ferienhaus benannt, indem Gaube und seine Familie Urlaub machten. Foto: Sandro Kradolfer/unsplash

In seinem Blog „Klitly“ beschäftigt sich Christopher Gaube mit Dänemark. Seit dem ersten Urlaub mit vier Jahren lassen ihn Land, Leute und Natur nicht mehr los. Das hat er nun auch ins Hörformat umgesetzt: Mit dem Podcast „klitly – Der kleine Dänemark-Podcast“.

Der Journalist und Blogger Christopher Gaube lebt in Leipzig. Seit fast 30 Jahren fährt er regelmäßig nach Dänemark – das begann bereits in seiner Kindheit, wo er mit seinen Eltern jedes Jahr den Dänemark-Urlaub genießen konnte. „Mit den Jahren kam die Neugier auf die dänische Lebensweise, auf die Sprache und auf die unendliche Weite der Landschaften“, schreibt er in seinem Blog Klitly.

Dänemark für die Ohren

Das Hör-Format „klitly – Der kleine Dänemark-Podcast“ umfasst bereits zwölf Episoden, in denen Christopher Gaube über das Wattenmeer oder dänische Fettnäpfchen spricht. Dabei ist immer ein Gast aus Dänemark. Die jüngste Folge hat das Thema „Die deutsche Minderheit in Nordschleswig“. Zu Gast ist Harro Hallmann, Kommunikationschef und Leiter des Sekretariats der deutschen Minderheit in Kopenhagen.

Der Podcast kann auf der Website oder auf anderen Plattformen wie Apple Podcasts, Spotify oder YouTube gehört werden. Neue Folgen gibt es am ersten Sonntag im Monat.

Mehr lesen

Leitartikel

Gwyn Nissen
Gwyn Nissen Chefredakteur
„Vertrauen besser als Image“