Grenzland

Deutsch-dänisches Familienfest am Flensburger Strand

Deutsch-dänisches Familienfest am Flensburger Strand

Deutsch-dänisches Familienfest am Flensburger Strand

Flensburg/Flensborg
Zuletzt aktualisiert um:
Im Sommer gibt es am Strand von Solitüde/Flensburg ein deutsch-dänisches Familienfest. Foto: ADS

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Ende Juni findet wieder ein Strandfest in Solitüde für Familien statt. Um zwei Jahre aufgrund der Corona-Pandemie verschoben, ist es dieses Mal ein deutsch-dänisches Fest mit Bustransfer für Nordschleswigerinnen und Nordschleswiger.

Zu einem Fest der Freundschaft am Sonnabend, 25. Juni, am Strand von Solitüde in Flensburg laden die drei Organisationen aus Deutschland und Dänemark ein. Unter dem Motto: „Fest der Freundschaft – Moin/Mojn verbindet die Schätze unserer Region“ wird Familien zwischen 13 und 18 Uhr den Veranstaltern zufolge ein abwechslungsreicher Tag geboten – mit Aktionsständen und einem deutsch-dänischen Bühnenprogramm.

Eine Vielzahl von Vereinen und Verbänden aus Deutschland und Dänemark hält Angebote für Jung und Alt parat. Mit Kaffee und Kuchen, Stockbrot und Hotdogs können Besucherinnen und Besucher direkt an der Flensburger Förde einen kurzweiligen Nachmittag verleben, sind die Organisatoren überzeugt.

Kreative Angebote aus Nordschleswig

Die Kooperationspartner Deutscher Schul- und Sprachverein für Nordschleswig (DSSV), Dansk Skoleforening for Sydslesvig e.V. und der ADS-Grenzfriedensbund e.V. freuen sich, die deutsch-dänische Verbundenheit mit vielen Besucherinnen und Besuchern feiern zu können. Die Kindergärten im DSSV und die BIldungsstätte Knivsberg bringen Aktionen und kreative Angebote aus Nordschleswig mit an den Flensburger Strand.

Die Organisatoren bitten Besucherinnen und Besucher darum, öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen. Für Gäste aus Nordschleswig wird ein kostenloser Bus-Transport angeboten, und zwar von folgenden Abfahrtsorten: Sonderburg (über Rinkenis), Tondern, Apenrade, Tingleff, Hadersleben, Lunden und Pattburg. Auf der Seite www.bdn.dk/buchen tragen sich Fahrgäste ein, die bei der jeweiligen Registrierung dann sehen, wo der Bus genau abfährt. Weitere Informationen unter www.dein-ads.de/veranstaltungen/fest-der-freundschaft. Ein Tipp am Schluss: Gäste aus Nordschleswig sollten nicht auf MobilePay bauen und daher passendes (Klein)Geld in Euro und Cent nicht vergessen, um sich einen Kaffee und ein Stück Kuchen kaufen zu können.

Mehr lesen