Deutsche Minderheit

Ein Tagesausflug zum Knivsberg

Ein Tagesausflug zum Knivsberg

Ein Tagesausflug zum Knivsberg

Julia Röhr
Knivsberg /Knivsbjerg  
Zuletzt aktualisiert um:
Mikkel, Stine, Marie und Bella (v. l.) erkunden den Spielplatz. Foto: Julia Röhr

Diesen Artikel vorlesen lassen.

Ganz viel frische Luft, Natur und Spaß standen am Mittwoch auf dem Plan der Mädchen und Jungen der deutschen Schule Lügumkloster. Die Kinder der Vorschule durften einen Tag auf dem Knvisberg verbringen.

Anlass des Tagesausflugs war der Malwettbewerb der Schleswigschen Partei, den die Schülerin Marie mit ihrem Bild gewonnen hat. Das war im vergangenen Jahr im November. Der Preis: einen Tag in der Bildungsstätte Knivsberg verbringen. Die Klasse der Vorschule hat diesen am Mittwoch eingelöst. Das war durch die Corona-Pandemie erst jetzt möglich. So wurden die Kinder samt Lehrerinnen von der Knvisberg-Mitarbeiterin Kerstin Lo-Monaco mit dem hauseigenen Bus aus Lügumkloster abgeholt.

Ein festes Programm gab es nicht – die Mädchen und Jungen sollten den Tag genießen und mal aus der Schule rauskommen, erzählt Vorschulleiterin Ulla Marquardsen Hansen. Gemeinsam mit Lehrerin Rikke Larssen Frandsen begleiteten sie den Ausflug. Nach einem gemeinsamen Frühstück waren die Kinder auf dem Gelände unterwegs und haben mit Noemi Engels verschiedene Spiele gespielt.

Das Gewinnerbild von Marie Foto: privat

Ulla Marquardsen Hansen zeigt sich dankbar: „Es ist sehr toll, dass der Knivsberg das möglich gemacht hat. Auch das Abholen mit dem Bus. So ist es unkompliziert und es mussten nicht mehr Autos organisiert werden.“

Noemi Engels macht ihren Freiwilligendienst in der Bildungsstätte und hat mit den Kindern Spiele gespielt. Sie berichtet von guter Stimmung unter den Schülerinnnen und Schülern: „Sie geben viel acht aufeinander und kommen gut miteinander klar.“

Nach dem Mittagessen ging es auf Entdeckungstour auf dem Gelände, dabei konnten sich die Kinder die verschiedenen Elemente der Anlage auf dem Berg anschauen.

Gegen 14 Uhr ging es dann mit dem Knvisberg-Bus wieder in Richtung Heimat.

Mehr lesen

Leitartikel

Gwyn Nissen
Gwyn Nissen Chefredakteur
„Wenn Mette und Hinrich den Olaf anrufen“